So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 831
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Guten Abend! Mein Sohn ist 9 Jahre,hat generell eine "empfindlic

Kundenfrage

Guten Abend!

Mein Sohn ist 9 Jahre,hat generell eine "empfindliche"Haut.Das aktuelle Problem ist sein Gesicht:er hat großflächige rote Flecken an den Wangen.Es begann vor 4 Tagen,die Wangen waren gerötet.Vor 3 Tagen waren die Flächen genauso groß wie die Wangen sind. Der äußere Rand war wesentlich dunkler,außerdem waren die Wangen extrem warm!! Vor 2 Tagen war es ein bißchen leichter,nachdem ich ihn mit einer Salbe,die ich gegen Rosazia verwende einschmierte (eine hauchdünne Schicht!!).Aber jetzt war er nicht nur an den Wangen,sondern mittlerweile auch auf der nase rot. Was bitte kann das sein und wie kann ich ihm helfen??
Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort,Renate
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hautkrankheiten
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,bei Menschen mit empfindlicher Haut besteht in der Regel eine Veranlagung zu Neurodermitis. Daher ist zu vermuten, dass Ihr Sohn einen Neurodermitisschub hat. Dies behandelt man mit Cremes wie Dermatop oder Elidel, die verordnet werden muessen. Ein Hautarztbesuch ist auch sinnvoll, damit die Diagnose sicher gestellt werden kann. Zur Selbstbehandlung bei Neurodermitis kann man verwenden: Schwarzteeumschlaege (den Tee 20 min ziehen und abkuehlen lassen), Tannolactcreme, kurzzeitig auch Hydrocortisoncreme. Wenn die Haut dabei trocken ist, hilft zusaetzlich angewendete medizinische Pflege, z.B. Dermatopbasiscreme. Ihre Rosaceacreme ist nicht das Richtige.Sie koennen mit dem Hautarzt auch ueber moegliche Ausloeser sprechen: Stress, Sorgen, Infekte, Lebensmittel etc.Mit freundlichen Gruessen XXXXX XXXXX Hoffmann
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Ungenaue Antwort.
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende, wenn Sie die Antwort ungenau finden, bedenken Sie bitte folgendes:Wir duerfen hier ueber das Internet keine verbindlichen Diagnosen stellen.Ich habe Ihren Sohn nicht gesehen. Sie koennen mir gern ein Foto mailen, wobei ich mir das erst morgen anschauen kann, da ich unterwegs bin. Adresse s. Profil.Ich weiss wenig ueber die aktuellen Lebensumstaende Ihres Kindes. Hatte Ihr Sohn schon einmal Heuschnupfen, Nesselfieber, Allergien? Wie aeussert sich bei ihm die Empfindlichkeit der Haut?Was speziell moechten Sie genauer wissen? Haben Sie schon Vermutungen, woher die Reaktion bei Ihrem Sohn kommen kann?Mit freundlichen Gruessen XXXXX XXXXX Hoffmann
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Werte Dr.Hoffmann!

Er hat keinerlei Allergien,Heuschnupfen udgl.Die empfindliche Haut äußert sich insofern,daß seine Haut juckt.Aber Gott sei Dank nicht immer!! Dagegen haben wir nur einen eigenen Badezusatz zum Duschen bekommen.BALNEUM ist Ihnen sicher ein Begriff.Wir verwenden es auch nicht regelmäßig.Das was in den letzten zwei Wochen bei ihm häufig auftritt,ist eine trockene,rauhe,gerötete Haut an den Handrücken.Im speziellen an den Knöcheln,welches wir in erster Linie mit Bephanten behandelt haben.Außerdem creme ich ihn mit einer Handcreme ein,damit die Haut wieder geschmeidig wird - dies funktioniert einigermaßen.

Mit freundlichem Gruß,Holzweber Renate

Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

Danke XXXXX XXXXX Feedback. Iich moechte Ihnen die Zusammenhaenge ausfuehrlich erlaeutern. Ich bitte Sie nur um Geduld bis morgen, da ich heute den ganzen Tag andere Verpflichtungen habe. Ich melde mich dann.

Mit freundlichen Gruessen XXXXX XXXXX Hoffmann
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

 

Eine Neurodermitis oder - wie es in der Fachsprache auch bezeichnet wird - ein atopisches Ekzem kann sich in sehr vielen verschiedenen Varianten äußern, nicht nur mit den üblicherweise bekannten Ekzemen in Ellbeugen und Kniekehlen. Die Erkrankung beruht auf Veranlagung plus Einwirkung von Umweltfaktoren. Daher kommt es, daß die Haut trotz bestehender Veranlagung oft ruhig bleibt, wenn keine weiteren Störfaktoren einwirken, oder nur mit minimalen Anzeichen auf die bestehende Veranlagung hinweist. Zu solchen Anzeichen gehören:

 

Trockene Haut

Juckreiz auf der Haut ohne sichtbare Hautveränderungen

Unverträglichkeit von parfumierten Hautpflegeprodukten u.v.m.

 

Ich habe nach Heuschnupfen gefragt, weil dieser auch zum Kreis der atopischen Erkrankungen gehören, genau wie Neurodermitis und Asthma und solche Menschen leichter Allergien entwickeln. Das sind alles nur verschiedene Ausdrucksformen ein und derselben Veranlagung, die man Atopie nennt. Viele Patienten haben mehreres solcher Ausdrucksformen.

 

Balneum gehört zu den Pflegeprodukten, die man den Menschen mit Atopie empfiehlt, bzw. ist speziell dafür entwickelt.

 

Gut ist, wenn man die Anzeichen mit medizinischen Pflegeprodukten im Griff hat, ohne Arzneimittelsalben zu benötigen.

 

Rötung, Trockenheit sind erste Anzeichen von Ekzemen, meist kommt dann noch Schuppung hinzu. Bei Handekzemen ist es typisch, daß sie verstärkt über den Fingerknöchelchen auftreten, weil die Haut dort mechanisch mehr belastet ist.

Wie es aussieht, sind bei Ihrem Sohn also Gesicht und Hände betroffen.

 

Sie können gerne nachfragen.

 

Mit freundlichen Grüßen Dr. A. Hoffmann