So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.

Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 831
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Bitte schauen sie sich die bilder an u. helfen sie uns bitte

Kundenfrage

-Tochter ist 5 Jahre alt,


-von dermatologen empfohlene bzw. ausprobierte creme:


1)-Retef (hat cortison lindert aber ist nicht zur behandlung gedacht laut unsere beobachtungen)


2)- Cetaphil sowohl lotion auch creme...


3)- PHYSIOGEL HYPOALLERGEN hat nicht wirklich was gebracht....


4)-Linola Fett N Ölbad hat nicht wirklich was gebracht...


5)-Eucerin hautglättende Lotion 3% UREA mit LACTAT & CARNITIN : beruhigt aber behandelt auch nicht...


6)-EUBOS: da sind wir auch gescheitert...


7)-Sebamed Pflege lotion: gescheitert....


8)-Argan ÖL Balsam: hat auch nicht funktioniert....


9)- Argan ÖL 100%: macht die haut geschmeidig aber nicht gegen juckreiz bzw. nicht zur behandlung gedacht....


Soviel erst mal dazu.....


 


Uns wurde mal gesagt das dies eine typisch normale Neurodermitis sei....wir die Eltern des kindes wollen dies zwar nicht abstreiten.... dennoch sind wir in der Meinung, dass man an den ursache sich konzentrieren sollte... wir wissen nicht ob es vielleicht Allergie ist oder eine krankheit die von irgendwo herkommt wie zB. Leber oder Blutbild...unsere Frage ist;


 


-ist das wirklich ein neurodermitis...


-kann das vielleicht was anderes sein...


-wie kann man so etwas diagnostizieren bzw. gibt es ein Allergie oder einen umfangreichen Test die uns zur einem 100% diagnose führt ??? (für so einen Test sind wir finanziel in der lage... das Geld spielt hier keinerlei rolle) 


-gibt es gegen diesen hautausschlag nicht wenigstens einen oder mehrere medikamente die wir mit unseren dermatologen absprechen könnten...


-gibt es einen sehr guten Artzt in berlin die sich mit so etwas sich ganz gut auskennt???


 


 


WIR BRAUCHEN IHRE HILFE BITTE HELFEN SIE UNS!!!!


 


 


mit freundlichen grüssen..... Danke!


 

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hautkrankheiten
Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Aend,

Ich bin keine Hautärztin, gebe ihre Frage, aber an unsere Expertin weiter, welche heute leider nicht mehr online ist.
http://www.justanswer.de/medizin/expert-dr-hoffmann/

Sie wird sich sehr wahrscheinlich morgen bei ihnen melden.

Können sie bitte noch die Bilder zur besseren Beurteilung einstellen, da diese hier nicht zu sehen sind.

Alles Gute von meiner Seite!
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

 

ich habe gerade noch einmal kurz hereingeschaut und Ihre Frage gesehen. Danke XXXXX XXXXX Kollegin für das Management. Sie können die Fotos an meine Mailadresse schicken, s. Profil. Ich antworte Ihnen dann morgen im Laufe des Tages ausführlich.

 

Mit freundlichen Grüßen Dr. A. Hoffmann

Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 831
Erfahrung: Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
Hautaerztin und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
graphicgraphicgraphicgraphic
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

noch ergänzende frage:

 

-Kann das vielleicht eine mykose sein oder eine immunitätsschwäche bzw. könnte soetwas auch genetisch bedingt sein.... wir haben nähmlich auch einen sohn der gerade mal in seiner 6.Lebensmonate ist, und hat auch ziemliche juckreiz...

- mitlerweile habe ich auch seit 2 Monaten Juckreiz.... (ich schicke ihnen mal einen bild von meinem hautausschlag. vielleicht hat dies mit der sache was zu tun .diesen hautausschlag konnte ich selbst behandeln ohne einen dermatologische unterstützung.... Die Grosmutter meines tochters hat mir von sich zuhause einen creme namens vobaderm zum auftragen für die haut gegeben.... ich habe es aufgetragen und in zwei tagen war es plötzlich verheilt....)

diesen creme habe ich selbstverständlich nicht bei meinem kind aufgetragen.....

graphic

 

-was halten sie vom Vobaderm???? kann man dies für meine kinder verwenden.... diesen creme hatte mal die großmutter gehabt soll gegen die juckreiz gut tun... ???

 

-könnte es vielleich doch eine hautansteckendes krankheit sein ???

Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

 

die Fotos passen zu der gestellten Diagnose Neurodermitis. Wenn mehrere Familienmitglieder betroffen sind, ist dies eine Bestätigung für die Diagnose, da die Veranlagung für Neurodermitis ja vererbbar ist und daher oft mehrere Personen in einer Familie an der Erkrankung leiden. Trotzdem ist die Neurodermitis nicht ansteckend.

In gewisser Weise ist die Neurodermitis eine Art Immunschwäche, da Fehlreaktionen des Immunsystems vorliegen.

 

Andere Diagnosen sind möglich, aber unwahrscheinlich bei Ihrer Tochter, nach allem, was Sie beschreiben. In dem Alter ist ohnehin die Neurodermitis die mit Abstand häufigste Diagnose.

 

Die Neurodermitis ist eine komplexe Erkrankung. Sie setzt sich zusammen aus Veranlagung plus Einwirkung verschiedener Umweltfaktoren. Je nach einwirkenden Faktoren und Stärke der Veranlagung kann die Erkrankung dauerhaft vorhanden sein, in Schüben (d.h. zeitweise) auftreten oder auch nur als kurze Episode.

Solche Faktoren sind:

 

Streß, seelische Probleme, Spannungen in der Familie.

 

Infekte, internistische Erkrankungen.

 

Medikamente

 

Lebensmittel (über einen allergischen oder nichtallergischen Mechanismus)

 

Allergien auf Pollen, Hausstaub, Schimmel, Tierhaare usw.

 

Berufliche Einflüsse.

 

Die Diagnose der Neurodermitis ist eine Blickdiagnose, d.h. die wird in der Regel beim Anschauen vom Hautarzt gestellt. Bei Unklarheiten kann eine Gewebeprobe eingeschickt werden. Bei Kindern ist das aber nur sehr selten nötig.

 

Allergien kann man testen. Bei Kindern sollte man dies jedoch vermeiden, so weit es geht. Das Immunsystem ist noch in Entwicklung begriffen, unnötige Testungen sind da belastend. Besser ist ein Allergietest über das Blut. Dies zahlt die Krankenkasse.

 

Bei Kindern ist die Prüfung von Lebensmittelallergien sinnvoll. Sie können aber auch versuchen, inwieweit Meidung von raffiniertem Zucker bzw. Süßigkeiten und Kuhmilch/-produkten zu Besserung führen. Dies habe ich häufig beobachtet. Statt Kuhmilch ist Ziegen- und Schafsmilch oft günstiger, sie haben spezielle Faktoren zur Stärkung des Immunsystems. Auch Soja-, Reis-, Hafer-, Mandelmilch können Sie versuchen.

 

Abgesehen von Retef sind die von Ihnen verwendeten Mittel alles Präparate zur Pflege. Daher ist es nicht verwunderlich, daß die Neurodermitis davon nicht wegging. Pflege reicht meist nicht aus. Cortison sollte man möglichst nur kurzzeitig einsetzen. Wenn dauerhafte Behandlung nötig ist, sind die cortisonfreien Neurodermitispräparate (Elidelcreme, Protopicsalbe) geeigneter. Sie entwickeln nicht die Nebenwirkungen wie Cortison und können daher zur Langzeitbehandlung benutzt werden. Sie wirken spezieller am Immunsystem. Allerdings sind sie recht teuer und werden deshalb eher selten verordnet. Da der Verbrauch aber sehr sparsam ist, halten sich die Kosten dann doch wieder in Grenzen. Sie können Ihren Hautarzt in jedem Fall nach einem Privatrezept fragen.

Eine weitere Möglichkeit sind Salben mit Schieferteeröl, sie haben allerdings einen leichten Teergeruch.

 

Optimal für die Behandlung der Neurodermitits ist eine Kombination aus Pflegepräparaten und Arzneimittelsalben.

 

Vobaderm enthält Cortison und ein Mittel gegen Pilze. Für Ihre Kinder ist diese Creme nicht so günstig. Cortison lindert immer den Juckreiz.

Wenn bei Ihnen mit Vobaderm die Veränderungen in zwei Tagen abgeheilt waren, spricht dies auch für ein Ekzem (=Neurodermitis).

 

Empfehlungen für Ärzte dürfen wir nicht geben, allenfalls eine Aufzählung möglicher Anlaufstellen. Ich kenne persönlich in Berlin keine Kollegen. Es sollte sich aber jeder Hautarzt mit der Neurodermitis gut auskennen. Ggf. können Sie die Ambulanz einer Hautklinik aufsuchen.

 

Ein anderes Thema sind noch ganzheitlich-naturheilkundliche Behandlungsmöglichkeiten. Wenn Sie sich dafür interessieren, lassen Sie es mich wissen, damit ich dazu noch etwas schreiben kann.

 

Mit freundlichen Grüßen Dr. A. Hoffmann

__________________________________________________________________________

 

Diese Antwort ersetzt nicht die Konsultation beim Arzt vor Ort.

 

 

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • docexpert1

    docexpert1

    Dr.med.

    Zufriedene Kunden:

    36
    Facharzt für Innere Medizin,22 Jahre Erfahrung in eigener allgemeinmedizinisch/internistischer Praxis mit entsprechendem Schwerpunkt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DO/docexpert1/2014-1-8_19186_praxispapa.64x64.jpg Avatar von docexpert1

    docexpert1

    Dr.med.

    Zufriedene Kunden:

    36
    Facharzt für Innere Medizin,22 Jahre Erfahrung in eigener allgemeinmedizinisch/internistischer Praxis mit entsprechendem Schwerpunkt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    9919
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1138
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RC/rcheufele/2016-7-7_175426_.64x64.jpg Avatar von Dr.Scheufele

    Dr.Scheufele

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    11562
    Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/ortos/2014-11-24_03337_rofil.64x64.jpg Avatar von Ortho-Doc Nowi

    Ortho-Doc Nowi

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    545
    Arzt f. Orthopädie, 36 J. Praxis; Unfallchir., Sportmed.,
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5786
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hautkrankheiten