So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.

Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 831
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Zur Therapie der aktinischen Keratose: Welche Therapieformen

Kundenfrage

Zur Therapie der aktinischen Keratose:
Welche Therapieformen (Kryo-, Kürettage, Imiquimod, Laser, PDT etc) wird wann bevorzugt eingesetzt und weshalb? oder sind sie gleichwertig?, Was wird von der gesetzlichen KK übernommen?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hautkrankheiten
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

 

gerade habe ich Ihre Frage gefunden, nachdem ich von einer mehrtägigen Fortbildung gekommen bin. Ich haben noch Sprechstunde und antworte Ihnen später.

Haben Sie einen speziellen Hintergrund zu Ihrer Frage? Z.B: Haben Sie behandlungsbedürftige Aktinische Keratosen, eine oder mehrere, ggf. wo? Wozu hat man Ihnen geraten bzw. welche Behandlung würden Sie bevorzugen?

 

Mit freundlichen Grüßen Dr. A. Hoffmann

Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 831
Erfahrung: Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
Hautaerztin und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Guten Tag

Bei mir wurde eine AK im Stirnbereich diagnostiziert. Als Therapie wurde eine Behandlung mit Diclofenac oder eine PDT empfohlen. Deshalb meine Frage an Sie.

Selbstverständlich werde ich auch mit mienem Arzt darüber sprechen.

Freundliche Grüsse

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Guten Tag

Bei mir wurde eine AK im Stirnbereich diagnostiziert. Als Therapie wurde eine Behandlung mit Diclofenac oder eine PDT empfohlen. Deshalb meine Frage an Sie.

Selbstverständlich werde ich auch mit mienem Arzt darüber sprechen.

Freundliche Grüsse

PS Ihre Antwort konnte ich nicht abrufen.

Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Guten Tag,

 

vielen Dank für die Konkretisierung.

 

Diclofenac und PDT sind sinnvoll bei oberflächlichen Aktinischen Keratosen, d.h. wenn die veränderten Zellen noch nicht so weit in die Tiefe des Gewebes vorgedrungen sind.

 

Kosmetisch sind beide gut, da sie keine Narben hinterlassen. Die Kältetherapie ist ebenfalls in diesem Bereich anzusiedeln, die Kosten werden übernommen.

 

Dicolofenac ist im Solarazegel so aufgearbeitet, daß der Wirkstoff optimal in die Haut geschleust wird. Das Gel ist allerdings nicht ganz billig. Daher rezeptieren es nicht alle Hautärzte auf rote Rezepte, wegen des vorgeschriebenen Arzneimittelbudgets. Prinzipiell würde die Krankenkasse es aber übernehmen. Hilfsweise wird manchmal auf Voltaren-Emulgel mit demselben Inhaltsstoff ausgewichen, im sogenannten Off-Label-Use.

Sie benötigen Geduld, da Sie das Gel über mehrere Wochen auftragen.

 

Die Photodynamische Therapie wird von den Krankenkassen nicht übernommen. Sie wird in der Hautarztpraxis vorgenommen und ist schnell erledigt. Das Prinzip ist, daß mit einer speziellen Creme die Tumorzellen empfindlich auf ein bestimmtes Licht gemacht werden und dieses dann einstrahlt. Dabei zerfallen die Tumorzellen bzw. ihre Vorstufen, unter Schonung des menschlichen Gewebes. Sie haben danach meist für einige Tage eine Rötung.

 

Imiquimod (Aldara) ist eine stärkere Creme als Diclofenac. Wirkt zuverlässig, die Nachteile sind folgende: hohe Kosten (die die Krankenkasse übernimmt, aber die Hautärzte wiederum in Budgetprobleme bringt) und die auftretenden Hautveränderungen während der Behandlung. Es wird eine Entzündung gesetzt, wobei sichtbare Reizungen, Wunden, Krusten entstehen, was man erst einmal über mehrere Wochen "ertragen" muß. Kosmetisch ist die Methode auch gut, ohne Narben.

Aldara ist insbesondere sinnvoll, wenn mehrere Stellen nebeneinander bestehen.

 

Die Kürettage kann bei allen Aktinischen Keratosen angewendet werden. Da kleine weiße narbige Flecken bleiben können, macht man dies insbesondere dann, wenn die Veränderungen tiefer gehen und man alles "herauskratzen" möchte. Wenn nötig, kommt auch eine Entfernung per Schnitt mit dem Skalpell und anschließendes Vernähen in Frage, wobei eine linienförmige Narbe entsteht.

Diese Methoden werden von der Kasse bezahlt, inclusive der Gewebeuntersuchung.

 

Laser verwendet man bevorzugt bei einzelnen Aktinischen Keratosen. Der Nachteil ist, daß man dann keinen Gewebebefund hat wie beim Kürettieren bzw. "Herausschneiden", da das Gewebe ja verbrannt wird.

Laser übernimmt die Krankenkasse nicht.

 

Es kann bei allen Methoden Rezidive geben.

 

Nach den Empfehlungen Ihres Hautarztes haben Sie wahrscheinlich eine noch recht oberflächliche Aktinische Keratose an der Stirn. Sie können ihnen folgen, je nachdem welche Methode Ihnen lieber ist. Sollten sie sich als nicht ausreichend erweisen, kann man auf stärkere Behandlung übergehen. Man hat ausreichend Zeit, da Aktinische Keratosen langsam wachsen und keine lebensbedrohlichen Tumoren sind.

 

Ich hatte gestern abend durch ein technisches Problem keinen Zugriff auf Just Answer mehr. Ich denke aber, daß Sie meine erste Antwort jetzt gelesen haben, dies ist die zweite. Dann wäre alles vollständig.

 

Alles Gute und freundliche Grüße Dr. A. Hoffmann

 

 

 

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • docexpert1

    docexpert1

    Dr.med.

    Zufriedene Kunden:

    36
    Facharzt für Innere Medizin,22 Jahre Erfahrung in eigener allgemeinmedizinisch/internistischer Praxis mit entsprechendem Schwerpunkt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DO/docexpert1/2014-1-8_19186_praxispapa.64x64.jpg Avatar von docexpert1

    docexpert1

    Dr.med.

    Zufriedene Kunden:

    36
    Facharzt für Innere Medizin,22 Jahre Erfahrung in eigener allgemeinmedizinisch/internistischer Praxis mit entsprechendem Schwerpunkt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    9919
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1138
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RC/rcheufele/2016-7-7_175426_.64x64.jpg Avatar von Dr.Scheufele

    Dr.Scheufele

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    11562
    Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/ortos/2014-11-24_03337_rofil.64x64.jpg Avatar von Ortho-Doc Nowi

    Ortho-Doc Nowi

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    545
    Arzt f. Orthopädie, 36 J. Praxis; Unfallchir., Sportmed.,
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5786
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hautkrankheiten