So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.

Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 831
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

entzündung unter unterlippe

Kundenfrage

habe nach einer viruserkrankung (upper respiratory) erst rissige mundwinkel bekommen die sich entzündet haben. dann erst ähnlich einer fieberblase am unteren rand der unterlippe (normalerweise bekomme ich diese oben) dann noch mehr bläschen aber eher wie pickel zwischen unterlippe und kinn. dann noch mehr kleine bläschen an der selben stelle (weiss gefüllt). nun schon seit über einer woche, antiseptische salbe und aciclovir hilft nicht. sieht so aus als ob hautzellen sich auflösen würden, wunde nässt dann und bilden einen weisslich gelblichen schorf. darunter rot entzündet und vermehrt schmwerzhaft.(brennen, kein jucken)
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hautkrankheiten
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Guten Morgen,

 

es kommen verschiedene Möglichkeiten in Frage. Rissige Mundwinkel können sein: ein Ekzem, was als Mitreaktion nach einem Infekt gut möglich wäre. Auch durch Bakterien oder Pilze entstehen rissige Mundwinkel. Genau klären kann man das durch Abstriche.

 

Einen Herpes (Fieberblase) kann man an verschiedenen Stellen bekommen, das muß Sie nicht verwundern.

Die Bläschen zwischen Unterlippe und Kinn können eine ekzemartige Reaktion des Immunsystems sein, die es im Rahmen von Infekten öfter gibt. Das kann sich auch einmal durch Bläschen äußern, die ggf. zusätzlich mit Bakterien besiedelt werden.

Es wäre aber auch möglich, daß der Herpes daran beteiligt ist, dies nennt man ein Ekzema herpeticatum. Dies ist eine Ausbreitung der Herpesviren und eine ekzematische Reaktion darauf.

Die dritte Möglichkeit ist, daß die Bläschen nur durch Bakterien bedingt sind (Streptokokken oder Staphylokokken), das nennt man eine Impetigo.

 

Wenn Sie Diprogenta und Advantan im Hause haben, vermute ich, daß Sie mit Ekzemen schon öfter zu tun hatten. Diprogenta enthält gleichzeitig noch ein Antibiotikum. Dies ist für Ekzeme gedacht, die mit Bakterien zusätzlich besiedelt sind.

Direkte Therapieanweisungen für verordnungspflichtige Medikamente dürfen wir von hier aus nicht geben, auch keine verbindlichen Diagnosen stellen.

 

Für eine Impetigo bräuchten Sie eine rein antibiotische Creme oder auch Tabletten. Hier würde Cortison zu Verschlechterung führen.

Beim Ekzema herpeticatum behandelt man mit Aciclovir oder Zostex in Tablettenform als Grundbehandlung, dazu je nach Ausprägung mit Cortison, meist äußerlich. Aciclovircreme ist da nicht ausreichend. Ein Ekzema herpeticatum muß man ernst nehmen.

 

Korrekterweise muß ich Ihnen daher den Rat geben, durch einen Hautarzt eine Diagnose stellen zu lassen. Wenn Sie in einem Teil der Welt sind, wo es keinen gibt, dann versuchen Sie mit Ihren Cremes. Sie können zusätzlich feuchte Umschläge machen, (abgekochtes) Leitungswasser genügt. Dies bewirkt Linderung von Entzündungen und reduziert die Keimzahl.

Sollte sich Verschlechterung einstellen, suchen Sie einen Arzt auf, der für Sie greifbar ist.

Wenn Sie die Möglichkeit haben, können Sie ein Foto mailen, Adresse s. Profil. Möglichst mit Nahaufnahme.

 

Mit freundlichen Grüßen Dr. A. Hoffmann

_____________________________________________________________________

 

Bitte nicht vergessen, eine hilfreiche Antwort mit dem Grünen Button "AKZEPTIEREN" zu kennzeichnen! Sonst kann mich das Honorar nicht erreichen, das bei Ihnen abgebucht wurde. Danke.

______________________________________________________________________

 

Diese Antwort ersetzt nicht die Konsultation beim Arzt vor Ort.

 

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo habe Fotos an ihre emailadresse geschickt und warte auf weitere infos
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ok. Habe noch Sprechstunde und melde mich dann.
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

danke für die Fotos. Man sieht die typischen honiggelben Krusten, die von Bakterienbesiedlung zeugen und antibiotische Behandlung brauchen. Von der Ausdehnung her halten sich die daneben sichtbaren zerplatzten Herpesbläschen in Grenzen. Wenn Sie nicht zum Arzt können, schauen Sie, ob Sie mit Diprogenta 2-3 x tgl. in Selbstbehandlung und feuchten Umschlägen sowie der Hilfe Ihres Immunsystems Besserung erreichen können. Wenn sich der Befund trotzdem verschlechtert, sollten Sie mit Tabletten behandelt werden, die Ihnen dann doch ein Arzt verordnen muß. Ideal ist Diprogenta nicht, weil es auch Cortison enthält, das die Infektionen wieder etwas stärkt.

Vielleicht haben Sie noch Vitalstoffe (Vitamine, Mineralien, Enzyme) zum Einnehmen, die Ihre Abwehr zusätzlich stärken.

 

Die Mundwinkel sehen von hier nur gering beeinträchtigt aus. Vielleicht sind kleine Risse verborgen, da die Lippen geschlossen sind. Daher können Sie dort sehen, wie es mit Diprogenta geht.

 

Bitte um Entschuldigung für die Verspätung, dienstbedingt.

 

Denken Sie bitte ans Akzeptieren, Sie können auch danach noch Rückfragen stellen, wenn Sie in den nächsten Tagen noch Hilfe brauchen.

 

Mit freundlichen Grüßen Dr. A. Hoffmann

 

 

Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 831
Erfahrung: Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
Hautaerztin und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,
ich war mittlerweile in ärztlicher Behandlung.
Befund Impetigo, behandlung: Flucloxacillin 500mg 4x täglich, plus eine rein antibiotische salbe.

habe das seit freitag genommen. der ausschlag scheint zurückzugehen, wenn auch sehr langsam.

am sonntag bin ich allerdings wieder in miserablem zustand aufgewacht, am abend konnte ich dann fieber messen und hatte 37.8°C.
lt beipackzettel gehört fieber nicht zu den nebenwirkungen, ich frage mich jetzt allerdings ob ich das penicillin weiternehmen sollte?
ich versuche hier diesen artzt nochmals zu kontaktieren, ist aber etwas schwierig,
daher wäre ich um einen kurzen rat sehr dankbar!
mfg
Mb
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Guten Tag,

 

was verstehen Sie unter "miserablem Zustand" ?

 

Die Behandlung ist richtig für die angegebene Diagnose, die mir aufgrund unserer Konversation und des Bildes auch passend erscheint.

Bei der Impetigo gibt es selten Fieber, vielleicht haben Sie aber zusätzlich einen Infekt o.ä.?

Daneben muß man an eine beginndende Arzneimittelreaktion denken. Allergisch bedingtes Fieber gibt es selten, aber es kommt vor. Penicillinallergien sind nicht selten. Eine Arzneimittelreaktion kann sich mit verschiedenen Allgemeinsymptomen und auch Hautveränderungen zeigen. Welche haben Sie?

Im Zweifelsfall setzen Sie Penicillin ab und konsultieren den Arzt noch einmal.

 

Mit freundlichen Grüßen Dr. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
niedergeschlagenheit, kopfweh, extreme müdigkeit, eben fieber.
sonst keine auffälligkeiten. keine hautreaktionen, die wohl eher bei penicillinunverträglichkeit auftreten dürften.

extrem trockene haut hatte ich schon vorher mit beginn der impetigo sypmtome, vorallem im gesicht.

heute bislang fieberfrei und dementsprechend verbesserter allgemeinzustand.

vermutlich dürfte ich etwas anderes aufgelesen haben was bei meinem nach wie vor geschwächten immunsystem gleich solche auswirkungen gehabt hat?
werde mal die tabletten weiter nehmen und erst wenn es sich erneut verschlechtern sollte absetzen.

vielen dank für die antwort.
mfg
mb
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ja, das klingt nach einem zusätzlichen Infekt.

 

Schonen Sie sich bitte körperlich, schlafen Sie viel und trinken Sie ausreichend, am besten entsprechende Kräutertees, z.B. Kamille, Lindenblüte, Holunder, Ingwer. Offenbar haben Sie eine Pause nötig.

Schauen Sie, ob Sie ein Darmflora-Präparat bekommen, um die durch das Antibiotikum angegriffene Darmflora unterstützen zu können. Das hilft, mit dem Infekt leichter fertigzuwerden.

Wenn Sie es mögen bzw. tolerieren können: mit einer Prise Salz gekochte Haferflocken entgiften und kräftigen den Körper, dies ist bei Infekten hilfreich.

 

Im Zweifelsfall gehen Sie am besten zum Arzt und lassen Ihren Zustand abklären.

 

Die trockene Haut kann sich einstellen bei Infekten und im Winter. Aufgrund Ihrer Salbenvorräte habe ich ja schon angenommen, daß Sie eine Veranlagung hierfür haben. Dafür können Sie medizinische Pflegecremes benutzen.

 

Gute Besserung und freundliche Grüße Dr. A. Hoffmann

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • docexpert1

    docexpert1

    Dr.med.

    Zufriedene Kunden:

    36
    Facharzt für Innere Medizin,22 Jahre Erfahrung in eigener allgemeinmedizinisch/internistischer Praxis mit entsprechendem Schwerpunkt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DO/docexpert1/2014-1-8_19186_praxispapa.64x64.jpg Avatar von docexpert1

    docexpert1

    Dr.med.

    Zufriedene Kunden:

    36
    Facharzt für Innere Medizin,22 Jahre Erfahrung in eigener allgemeinmedizinisch/internistischer Praxis mit entsprechendem Schwerpunkt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    9917
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1138
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RC/rcheufele/2016-7-7_175426_.64x64.jpg Avatar von Dr.Scheufele

    Dr.Scheufele

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    11562
    Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/ortos/2014-11-24_03337_rofil.64x64.jpg Avatar von Ortho-Doc Nowi

    Ortho-Doc Nowi

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    545
    Arzt f. Orthopädie, 36 J. Praxis; Unfallchir., Sportmed.,
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5786
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hautkrankheiten