So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bergmann.
Bergmann
Bergmann, Dr. Med.
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 1081
Erfahrung:  20j. Berufserfahrung in Kinder-, Jugendmedizin, Dermatologie, innere Medizin
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Bergmann ist jetzt online.

Habe seit 7 Wochen Hautausschläge am rechten Handgelenk.

Kundenfrage

Habe seit 7 Wochen Hautausschläge am rechten Handgelenk.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hautkrankheiten
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo und guten Tag,

 

die von Ihnen beschriebenen Hautveränderungen sind sehr wahrscheinlich entweder endogen, d.h. durch den körpereigenen Stoffwechsel bedingt oder auch eine Tinea corporis.

 

Wenn Sie nur diese eine Lokalisation am Handgelenk haben und Ihre Haut an anderen Stellen wie z.B. Ellebogen, Kniekehlen, hinter dem Ohransatz "gesund" aussieht, halte ich eine Tinea corporis für am wahrscheinlichsten.

 

Eine Tinea würde man mit dem Wirkstoff Myconormin behandeln, äußerlich oder auch zum Einnehmen. Dies muss jedoch zuvor mit Ihrem Arzt vor Ort besprochen werden.

 

Bitte stellen Sie den Hautbefund zur Diagnose-Sicherung Ihrem Hausarzt oder auch Hautarzt vor Ort vor und lassen Sie sich ein entsprechendes Medikament rezeptieren.

 

Sollten Sie auch an anderen Körperstellen rauhe trockene und rissige Haut haben, kann es sich auch um ein endogenes Ekzem handeln.

 

Dann wäre die Strategie etwas anders: Hier würden Epogam 500mg Kapseln helfen,

1 x täglich den Inhalt von 3 Kapseln (aufstechen!) in Nahrung vermischt nehmen, und zwar über 3 (!) Monate. Besserung wäre ab der 3. Behandlungswoche mit 80%iger Wahrscheinlichkeit zu erwarten.

 

Epogam bekommen Sie rezeptfrei in Ihrer Apotheke, evtl online günstiger.

 

Äußerlich würde bei einer ekzematösen Ursache Elidel Creme helfen, ist jedoch verschreibungspflichtig.

 

Da ich von hier aus die Hautstellen nicht betrachten kann, wäre jedoch die Vorstellung beim Kollegen vor Ort sinnvoll, um den richtigen Behandlungsweg einzuschlagen.

 

Alles Gute und freundlichen Gruß.