So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 831
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Hallo, meine Tochter ist 5 Monate alt und hat an mehreren

Kundenfrage

Hallo,
meine Tochter ist 5 Monate alt und hat an mehreren Körperstellen rote, schuppende Stellen. Die Kinderärztin hat uns eine Clotrimazol-Salbe und eine rückfettende Lotion verordnet. Das zeigt jetzt nach fünf Tagen keine Besserung, im Gegenteil werden es immer mehr Stellen. Das fängt an mit einer kleinen roten Stelle, oft kreisrund, die dann größer wird.
Was soll ich machen?
S.U.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hautkrankheiten
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Guten Abend,

 

Ihre Beschreibung läßt an eine Neurodermitis denken. Die Tatsache, daß Clotrimazol - eine Substanz gegen Pilze - nicht hilft, verstärkt diese Annahme.

 

Zuerst einmal wäre es gut, wenn Sie einen Hautarzt aufsuchen, um eine genaue Diagnose zu erhalten. Anhaltspunkte für Neurodermitis (Ekzem) ergeben sich auch, wenn ein Familienmitglied Ekzem, Asthma, Heuschnupfen, Nesselfieber oder Allergien hat.

 

Sollte diese Diagnose zutreffen, stellt sich die Frage, ob man mit Cortison behandelt. In dem Alter versucht man das zu vermeiden, solange es geht. Bei Babies und kleinen Kindern ist die Neurodermitis häufig nicht mit Juckreiz verbunden, so daß ein Ekzem für die Eltern schlimmer (anzuschauen) ist als für das Kind selbst. Beobachten Sie, ob Ihre Tochter Versuche macht zu kratzen.

 

Man kann überlegen, ob es konkrete Faktoren gibt, die einen Ekzemschub ausgelöst haben, z.B. ein Infekt, eine Impfung oder Unverträglichkeit von Nahrung. (Muttermilch ist das optimalste).

Gerade dann und auch sonst gehen Ekzeme nicht selten von selbst zurück.

 

Die rückfettende Lotion ist auf jeden Fall richtig.

 

Mit freundlichen Grüßen Dr. A. Hoffmann

________________________________________________________________________

 

Hilfreiche Antworten bitte AKZEPTIEREN", danke.

_________________________________________________________________________

 

Diese Antwort ersetzt nicht die Konsultation beim Arzt vor Ort.

 

Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

 

Sie haben meine Antwort gelesen, aber noch nicht akzeptiert.Kann ich Ihnen noch bei Klärung offener Fragen behilflich sein?

Wenn nicht, darf ich Sie bitten, bei Zufriedenheit das Honorar für die Antwort anzuweisen. Sie tun dies, indem Sie den grünen Button "AKZEPTIEREN" anklicken.

Ohne diesen formellen Schritt kann uns das Honorar nicht erreichen, auch wenn es bei Ihnen abgebucht ist. Vielen Dank.

 

Mit freundlichen Grüßen Dr. A. Hoffmann

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hautkrankheiten