So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 19960
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Seit einigen Jahren habe ich mit einer sich immmer mehr verteilenden

Kundenfrage

Seit einigen Jahren habe ich mit einer sich immmer mehr verteilenden und vergrößernden Art Hautwucherung Probleme in der rechten Leiste. Diese sehen wie Pappeln, blumenkohl- und knötchenförmig aus und sind bräunlich-dunkelfarbend. Die Beschwerden bestehen auch darin, dass der Hodensack mittlerweile ebenfalls äußerlich von diesen kleineren Formen befallen worden ist. Ein Brennen und Jucken, ähnlich so, als hätte man sich einen Pilz eingefangen, und leichtes Nässen sowie der unangenehme Geruch ergänzen die Begleiterscheinungen. Vor über fünfzehn Jahren hat man mir schon einmal am Penis Condylomata entfernt. Ich habe Angst, dass ein neuer Ausbruch der Grund für das Ganze ist (evt. Condylomata Lata?).

Kann man heutzutage das Ganze mit Lasertechnik schonend abtragend behandeln, als "nur" kautern bzw. schneiden und gibt es eine spezielle Kliniken bzw. Behandlungsmethoden?

Ich bitte Sie um Rat und mit bestem Dank im Voraus!

Insgesamt macht mir das Ganze eine riesige Angst (Hautkrebs oder Siphilis o.ä.), konnte aber immer wieder durch berufliche Verpflichtungen nicht zum Arzt gehen; natürlich auch, weil ich mich tierisch damit schäme.

Ich weiß, dass ich unbedingt damit zum Arzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten gehen muss, aber mir ist das total peinlich und unangenehm.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hautkrankheiten
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

Ihrer Beschreibung nach kann es sich durchaus erneut um Kondylome handeln. Sie treten durch Befall mit dem Papilloma-Virus auf (HPV), das dauerhaft im Körper verbleibt, sodass es - je nach Abwehrlage - auch nach langer Zeit zu einem erneuten Ausbruch kommen kann. Die Therapie kann dabei aus einer Lokalbehandlung mit Creme (Aldara), Kälteanwendung (Kryotherapie), oder auch Laserbehandlung, oder Elektrokoagulation bestehen. Die beste Anlaufstelle wäre dazu die dermatologische Ambulanz einer (Uni-) klinik. Bitte scheuen Sie sich nicht vor dem Arztbesuch, für die Kollegen ist das Alltagsroutine. Solange Warzen vorhanden sind, sollten Sie bitte unbedingt mit Kondomen verhüten, da diese hochansteckend sind.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Patient,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hautkrankheiten