So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 831
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Meine Kopfhaut hat am anfang nur gejuckt, dann hat es angefangen

Kundenfrage

Meine Kopfhaut hat am anfang nur gejuckt, dann hat es angefangen zu nässeln und jetzt wurde mir eine Tinktur verschrieben was 70 Prozent Alkohol enthält was wahnsinnig brennt und mir ein Kopf voller Schuppen bereitet hat sodas ich meine Haare nicht mal offen tragen kann weil es aussieht als würde es Schneien.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hautkrankheiten
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

 

das ist tatsächlich ungünstig mit 70% Alkohol zu behandeln. Neben dem Brennen trocknet es meist zu sehr aus. Zunächst einmal empfehle ich bei juckender Kopfhaut ein Shampoo, z.B. Tarmed (mit Teer) oder Stieprox intensiv, beide sollte man immer 5 min einwirken lassen. Wenn es ein richtiges Ekzem mit Schuppen, Rötung oder auch Nässen gibt, benötigt man oft Cortison, das gibt es aber als Milch, dann reizt es nicht und hat einen leicht rückfettenden Effekt, den Verhältnissen der Kopfhaut angemessen. z.B. Betagalenlotion oder Triamgalenlotion.

 

Haben Sie das öfter oder jetzt nur einmalig? Könnte es sein, daß eine allergische Reaktion vorliegt, z.B. auf Friseurchemikalien oder Haarfarbe? Wenn ja, dann wird es mit einer intensiven Behandlung wieder abheilen.

 

Ich hoffe, Ihnen hiermit weitergeholfen zu haben. Sie können gerne rückfragen.

 

Denken Sie bitte an Klick auf "Akzeptieren", wenn die Antwort hilfreich war.

 

Mit freundlichen Grüßen Dr. A. Hoffmann

 

____________________________________________________________________

 

Diese Antwort ersetzt nicht die Konsultation beim Arzt vor Ort.

 

 

Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sie haben meine Antwort gelesen. Wie soll es weitergehen? Sind Fragen offen? Haben Sie Kommentare? Wenn ja, können Sie diese gern stellen.

 

Ansonsten bitte ich Sie, die Antwort gemäß den Geschäftsbedingungen von Just Answer durch Klick auf "Akzeptieren" zu honorieren, wenn sie hilfreich war. Danke.

 

Mit freundlichen Grüßen Dr. A. Hoffmann