So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Frauenärztin.

Frauenärztin
Frauenärztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 110
Erfahrung:  Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe
33191867
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Frauenärztin ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren! Leider bekomme ich (als Kassenpatientin)

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren! Leider bekomme ich (als Kassenpatientin) in den nächsten Wochen keinen Termin bei einem für mich erreichbaren Hautarzt, daher versuche ich es mal so: Seit einigen Monaten habe ich meine hormonelle Verhütung abgesetzt (bin 33 Jahre), nun habe ich sehr starken Haarausfall und viele, schmerzende Pickel auf der Kopfhaut. Ein Shampoo-Wechsel und die Einnahme von Kieselerde haben bislang nicht geholfen. Kann ich etwas tun, oder muss ich warten, bis ich einen Termin bei einem Hautarzt bekomme? Herzlichen Dank im voraus!
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hautkrankheiten
Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

Haben sie die hormonelle Verhütung wegen einem Kinderwunsch abgesetzt?

Es ist durchaus denkbar, dass die Hautveränderung am Kopf und der Haarausfall auf das Absetzen des Hormones zurückzuführen ist. Nun braucht d Körper eine Weile bis sich ihr Hormonhaushalt wieder reguliert und eingestellt hat.

Sie können durch Chlormadinon 2mg pro Tag vom 15. bis 26. Zyklustag ihren Hormonhaushalt regulieren. Darunter können sie schwanger werden und ihre Haut wird sich rasch wieder bessern. Das Medikament ist verschreibungspflichtig, besprechen sie dies bitte mit ihrem Frauenarzt/Frauenärztin.

Alles Gute
Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo, sie haben die Antwort gelesen, wie soll es jetzt weiter gehen? Können wir  ihnen noch eine offene Frage klären helfen?

Sofern Sie mit der Antwort zufrieden sind, möchte ich Sie höflich bitten, diese gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen der Plattform zu akzeptieren. Zufriedenheit bedeutet, dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.


Sie akzeptieren die Antwort, indem Sie darunter einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.

Mit freundlichen Grüssen

Dr. K. Hamann
 
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gibt es eine hormonfreie Alternative? Gibt es eine andere Erklärung? - Nach Rücksprache mit meiner Frauenärztin sagt diese, dass die Pickel nicht mit der Hormonumstellung zu erklären seien.
Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Leider kann ich die Pickel nicht sehen, aber zumindest deutet d zeitliche Zusammenhang auf einen hormonellen Zusammenhang hin.

Wie stehen sie denn zu homöopathischen Präparaten, also hormonfreie Therapie?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Meine Frauenärztin meinte, mein Absetzen des Nuva-Ringes sei zu lange her, um als Erklärung zu dienen. Pendelt sich der Hormonhaushalt denn früher oder später ein, oder muss man Hormonpräparate nehmen, um das in den Griff zu kriegen, wenn es einen hormonellen Zusammenhang gibt? Falls nicht, sind homöopathische Mittel natürlich eine gute Alternative.
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

nur kurz als zusätzliche Anmerkung aus gynäkologischer Sicht:
Man rechnet nach dem Absetzen hormoneller Verhütungsmittel mit einer Umstellungsphase von bis zu 3 Monaten. Danach ist nicht mehr von einem Zusammenhang mit Haut- und/oder Haarproblemem auszugehen, daher würde ich in Ihrem Fall doch eher zur dermatologischen Abklärung raten.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Herzlichen dank für Ihre Antwort. Dann wären doch hier wieder die Dermatologen gefragt, oder? Was empfehlen Sie denn in diesem Falle dann?
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

richtig, der Dermatologe kann zur Diagnosestellung eine Haarwurzelanalyse durchführen und auch die Ursache der Pickel abklären und dann je nach Ergebnis gezielt behandeln. Auch die dermatologische Ambulanz einer Klinik wäre dafür eine mögliche Anlaufstelle.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Aber, wenn es der hormonelle Zusammenhang also nicht ist, kann mir dann einer der hier angeschriebenen Dermatologen einen Tipp geben, oder muss ich doch nun so lange warten, bis ich bei einem einenr Termin erhalte?
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

leider ist der hier tätige Dermatologe nicht immer anwesend. Ich gebe aber Ihre Frage jetzt frei und hoffe, dass der Kollege dann bald dazu Stellung nimmt.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich werde unsere Dermatologin informieren, wenn sie dies wünschen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das wäre nett, Danke.
Experte:  Frauenärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

ich bin zwar auch keine Dermatologin, aber kenne doch die Probleme von Frauen, die die Pille wegen Kinderwunsches absetzen, ganz gut. Jetzt weiss ich nicht genau, wie lange Sie den Nuva-Ring schon abgesetzt haben. Es ist aber ein ganz typisches Phänomen, dass ca 3-4 Monate nach Absetzen von östrogenhaltigen Verhütungsmethoden viele Frauen über massiven Haarausfall berichten, ähnlich wie nach der Schwangerschaft. Grund hierfür ist, dass das Östrogen den regelmäßigen, normalen Haarausfall/wechsel verhindert bzw den Haarzyklus verlängert. Setzt man es ab, so merken dies die Haarwurzeln ca 3 Monate später und reagieren alle gleichzeitig. So kommt es, dass plötzlich sehr viele Haare ausgehen. Vielleicht ist Ihnen aber auch vorher aufgefallen, dass Sie unter dem Nuva-Ring besonders wenig Haare verloren haben? Wie ist es sonst mit Ihrer Haut, hatten Sie vor der Verhütung ebenfalls schon Probleme mit Akne oder Furunkeln, die sich unter der Verhütung gebessert haben? Es ist möglich, dass Sie evtl einen leichten Überschuss an männlichen Hormonen haben. Unter der Verhütung werden die Eierstöcke in ihrer Funktion unterdrückt und geben deutlich weniger männliche Hormone (die die Pickel u.a. verursachen können) ab. Auch das Östrogen verbessert über verschiedene Mechanismen das Hautbild. Gerade bei diesen Damen, die vor der Pille /Nuvaring schon schlechte Haut hatten, kann es nach Absetzen zu einer solchen Überflutung mit männlichen Hormonen kommen, dass das Hautbild sehr schlecht wird, typischerweise jeden Monat etwas schlechter, mit einem Maximum bei 3-4 Monaten nach Absetzen. Insofern passt Ihre Geschichte zusammen, vorausgesetz, Sie hatten schon vor Anwendung der Verhütung Probleme mit der Haut. Daher mein Rat: wenn Sie Kinderwunsch haben, sollten Sie sich beim Frauenarzt auch bzgl. der männlichen Hormone untersuchen lassen. Ggf ist Chlormadinon tatsächlich eine Lösung, wie von der Kollegin experte123 empfohlen. Alternativ kommen niedrig dosierte Antibiotikagaben vom Hautarzt ebenfalls in Betracht, aber bitte weisen Sie diesen bei der Auswahl auf Ihren Kinderwunsch hin. Wenn Sie keinen Kinderwunsch haben, dann würde ich eine niedrigdosierte Pille empfehlen, um das Hautproblem wieder in den Griff zu bekommen. Die Haare werden ob mit oder ohne Pille bald wieder nachwachsen.

Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung, mit freundlichen Grüßen

Ihre Frauenärztin
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ganz herzlichen Dank für Ihre ausführliche Antwort. Um Ihre Fragen zu beantworten: Eigentlich hatte ich keine Probleme mit meiner Haut und habe sie auch immer noch nicht, die Pickel bilden sich tatsächlich vornehmlich ab dem Haaransatz (obere Stirn und Hinterkopf). Und ja, in der Tat habe ich die Pille abgesetzt, da ein Kinderwunsch besteht, eine niedrigdosierte Pille kommt daher nicht in Frage.
Experte:  Frauenärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wann haben Sie denn den Nuvaring abgesetzt?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ca. Ende April
Experte:  Frauenärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ok, das ist fast ein halbes Jahr her, jetzt wollen wir doch noch die Meinung eines Dermatologen hören. Ich gebe die Frage ebenfalls frei und hoffe, er geht bald online,

alles Gute, Ihre Frauenärztin
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Dankeschön.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • docexpert1

    docexpert1

    Dr.med.

    Zufriedene Kunden:

    36
    Facharzt für Innere Medizin,22 Jahre Erfahrung in eigener allgemeinmedizinisch/internistischer Praxis mit entsprechendem Schwerpunkt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DO/docexpert1/2014-1-8_19186_praxispapa.64x64.jpg Avatar von docexpert1

    docexpert1

    Dr.med.

    Zufriedene Kunden:

    36
    Facharzt für Innere Medizin,22 Jahre Erfahrung in eigener allgemeinmedizinisch/internistischer Praxis mit entsprechendem Schwerpunkt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    9916
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1138
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RC/rcheufele/2016-7-7_175426_.64x64.jpg Avatar von Dr.Scheufele

    Dr.Scheufele

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    11562
    Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/ortos/2014-11-24_03337_rofil.64x64.jpg Avatar von Ortho-Doc Nowi

    Ortho-Doc Nowi

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    545
    Arzt f. Orthopädie, 36 J. Praxis; Unfallchir., Sportmed.,
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5786
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hautkrankheiten