So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an derBeste.
derBeste
derBeste, Dr. Med.
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 95
Erfahrung:  Hautarzt
47820279
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
derBeste ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, vor ca. einer Woche entdeckte

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
vor ca. einer Woche entdeckte ich eine Schwellung auf meiner Nase, die auch gerötet war und dann auch weh tat. Zugleich hatte ich zeitweise Kopfschmerzen und Schnupfen. Die Schmerzen an der Schwellung wurden schlimmer, wenn ich mich vorbeugte. Die Schwellung wanderte. Ich suchte meinen naturheilkundlichen Hausarzt auf, der mir Ichtholan und Umckaloabo verordnete. Die Salbe half gegen die Schmerzen, aber das Pflaster auf der Nase war natürlich lästig und die Schmerzen kamen auch sofort wieder, wenn ich die Salbe weg ließ. Nach neuerlicher Konsultation verwies mich mein Arzt an einen Hautarzt. Hier in Coburg gibt es 3 Hautärzte: bei einer habe ich ungute Erfahrungen gemacht, ein weiterer hat keinen allzu guten Ruf und der dritte vergibt erst wieder Termine für Mai, auch im akuten Fall gibt es keine Ausnahme. Also ging ich heute zum Allgemeinmediziner meines Mannes, der mir ein Antibiotikum und eine Cortisonsalbe verordnete und von einem schlimmen Sonnenbrand sprach. Wenn die Rötung abgeklungen sei, solle ich zu einer Hautärztin in Rödental gehen. Mir ist das alles wenig einleuchtend, habe dennoch das Antibiotikum genommen. Außerdem ohne ärztlichen Rat Dolormin, das mich immerhin seit gestern von Schmerzen befreit. Was soll ich tun? Ich habe in dem Bereich einen jahrzehntealten Pigmentfleck (ich bin 59 Jahre alt), der mir seit letzter Woche größer vorkommt. Er wurde immer als harmlos eingestuft.
Christine Schön
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hautkrankheiten
Experte:  derBeste hat geantwortet vor 6 Jahren.
Liebe Dame!
Können sie mir ein Foto schicken=?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das bedeutet einen größeren Aufwand für mich, den ich frühestens morgen leisten kann.
Vielleicht kann ich es etwas genauer beschreiben: die Schwellung ist nicht sehr dick und nicht unbedingt sofort erkennbar, so dass ich Ihnen auch 2 Fotos schicken müsste. Auffallend ist die Rötung und dass die Schwellung nicht konstant an einer Stelle bleibt, sondern gewissermaßen "wandert". Übrigens habe ich einen Namen, mit dem ich unterschreibe, die Anrede "liebe Dame" finde ich gelinde gesagt merkwürdig.
Christine Schön
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Mittlerweile ist die Schwellung so weit zurück gegangen, dass ein Foto Ihnen nicht weiter helfen könnte. Außerdem glaube ich mittlerweile, dass es ehrlicher wäre zu sagen, dass Sie keine Ferndiagnose stellen können.
Als ich mein Problem schilderte, war ich ziemlich verzweifelt und griff nach Ihrem Angebot wie ein Ertrinkender nach einem Strohhalm, nun sind meine Beschwerden im Abklingen. Zwar finde ich das Ergebnis noch nicht befriedigend, aber ich denke, wenn Sie mir nicht im Laufe des Vormittags einen brauchbaren Rat geben können, beenden wir diesen Kontakt.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich beende den Kontakt
Experte:  derBeste hat geantwortet vor 6 Jahren.
tschau