So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Bei meinem Mann wurde die Diagnose Lentigo-maligna-Melanom,in

Kundenfrage

Bei meinem Mann wurde die Diagnose Lentigo-maligna-Melanom,in toto exzidiert festgestellt. Nun haben wir heute einen Termin beim Hautarzt. Die Tumordicke beträgt 0,4 mm,pT1a,ICD-O M87 42/3. Reicht ein Nachschnitt aus und kann das beim Hautarzt erfolgen?
Weitere Untersuchungen wie Blutwerte werden noch gemacht.

Vielen Dank XXXXX XXXXX Unterstützung.

Mit freundlichen Grüßen
Martina Pelz
Freiburg
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hautkrankheiten
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo und guten Tag,
warum denken Sie, dass ein Nachschnitt gemacht werden muss?

In dem Bericht steht "in toto exzidiert". was soviel heißt: Im Gesunden geschnitten.
Bei der histologischen Untersuchung des exzidierten Melanoms wird besonders auf die Schnittränder geachtet, ob dort noch suspektes Tumorgewebe verhanden ist.
Das ist bei Ihnen offensichtlich (in toto= im Ganzen/ zur Gänze) offensichtlich nicht der Fall.
Falls bei Ihnen Unsicherheiten bestehen, setzen Sie sich bitte mit dem Hautarzt /Chirurgen in Verbindung der die Exzision durchgeführt hat. Einen möglicherweise nötigen Nachschnitt würde ich nicht beim Hausarzt machen lassen.

Alles Gute