So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Guten Tag, es gibt nat rlich eine kleine Vorgeschichte,

Kundenfrage

Guten Tag,

es gibt natürlich eine kleine Vorgeschichte, aber vielleicht können Sie mir Antwort geben auch ohne diese zu kennen.Atopisches Ekzem (nicht Ellenbeuge o. Kniekehle), versch. Stellen am Körper, bei 5J.Kind,erstes Auftreten,Therapie mit Kortisonsalbe(Dermatop), 3 Tage ,Ekzem zum Teil weg bzw wesentlich besser, dann Umstieg auf Protopic, nach 3/4 Tagen Ekzem kommt zurück, jetzt Elidel zusätzlich wieder Dermatop.
Hautpflege mit Physiogel A.I. creme und trockene Stellen Neribas Fettsalbe.Ist das sinnvoll?Gibt es auch längerfristige Erfolge mit Kortison?
Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort.
Gruss S. B.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hautkrankheiten
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

Hautprobleme kommen von Innen; nur in seltenen Fällen kann Cotison als "heilendes Mittel" gesehen werden.
Ich habe in meiner Praxis die Erfahrung gemacht, dass mit hom. Mitteln gerade bei Kindern gute und nachhaltige Erfolge zu beobachten sind.
Die wirksamsten Mittel sind hierbei die sog. "Causamittel", also Mittel die aufgrund der Vorgeschichte ausgewählt werden.
Vielleicht kann ich Ihnen einen praxiserprobten Tip geben, wenn Sie die Vorgeschicht stichpunktartig schildern.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hautkrankheiten