So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bergmann.
Bergmann
Bergmann, Dr. Med.
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 1081
Erfahrung:  20j. Berufserfahrung in Kinder-, Jugendmedizin, Dermatologie, innere Medizin
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Bergmann ist jetzt online.

Guten Tag, ich bin Neurodeermitiker und lebe seit Kindsbeinen

Kundenfrage

Guten Tag,
ich bin Neurodeermitiker und lebe seit Kindsbeinen mit einem juckenden Körper. In den letzten drei Monaten haben sich jedoch bei mir überall weisskrustige Stellen entwickelt, die grösser werden, wenn man daran kratzt. Hinter beiden Ohren, im Mundwinkel, an beiden Beinen und am Geschlecht. Auf Cortison reagieren die Stellen nicht. Was kann ich tun?
MfG, S. Vilhelmsson
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hautkrankheiten
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo und guten Tag,

 

da ich Ihre generelle Strategie gegen die Neurodermitis nicht kenne, folgender Therapie-vorschlag, der sich in unserer Praxis sehr bewährt hat:

 

Zunächst bitte den Darm sanieren und zwar mittels

 

Nystatin Lederle Tropfen 50,0 3-4 x täglich 1-2 Hübe zwischen den Mahlzeiten bis Flasche leer.

 

dazu Epogam 1000mg Kapseln als Nahrungsergänzung (hilft 70% der Patienten sehr gut) 1 x täglich den Inhalt (aufstechen!) von 2 Kapseln in Nahrung vermischt für 3 (!!) Monate. Die Wirkung setzt ab der 3. Woche ein, also Geduld ist nötig.

 

Die weisskrustigen Stellen können auf eine Psoriasis hindeuten, die sich auf die empfindliche Haut aufgesetzt hat.

 

Um hier die Diagnose sicher beurteilen zu können, sollten Sie die Stellen einem Hautarzt zeigen, der Ihnen dann entsprechende Creme aufschreiben kann.

 

Gerade bei empfindlicher Haut würde ich von Therapieversuchen mit Creme äußerlich abraten und erst die Diagnose sichern.

 

Nystatin und Epogam sind meines Erachtens auf jeden Fall angeraten.

 

Nystatin gibt es rezeptfrei in Ihrer Apotheke, Epogam auch, ist aber nicht ganz billig, evtl online günstiger.

 

Wenn Sie einen homöopathischen Ansatz versuchen wollen, rate ich zu Petroleum D 4, 2 x täglich je 8 kügelchen oder eine Tbl für einen Monat zusätzlich.

 

Alles Gute und freundlichen Gruß.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hautkrankheiten