So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an derBeste.
derBeste
derBeste, Dr. Med.
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 95
Erfahrung:  Hautarzt
47820279
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
derBeste ist jetzt online.

Wie gro ist die Gefahr von Metastasen, wie gro die Heilungschance

Kundenfrage

Wie groß ist die Gefahr von Metastasen, wie groß die Heilungschance bei diesem Befund:
zirkurnskripter und zu den Seiten hin scharf begrenzter melanozytärer Tumor mit papulöser Vorwölbung. Am Unterrand der Epidermis sind große Nester unterschiedlich stark pigmentierter Melanozyten vermehrt. Fokal findet sich ein pagetoides Muster. Die Epidermis ist atroph. Das obere Korium wird von dicht gepackten Pfoliferten pigmentierter Melanozyten ausgefüllt. Ess finden sich unterschiedliche Zellklone. Es erfolgt keine sichere Maturation zur Tiefe. Die proliferative Aktivität ist dermal gesteigert (MIB.1). Es finden sich vereinzelt dermale Mitosen.
Papulös vorgewölbtes noduläres malignes Melanom, keine Levelangabe nach Clark. Tumordicke 1,1 mm. Die Schnittränder sind frei. Keine Regression, keine Ulceration.
Zusätzlich ist ein kleiner melanozytäre Naevus vom Compoundtyp durc die Entnahme erfasst. ICD-10: C43.9G
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hautkrankheiten
Experte:  derBeste hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sg.Kunde!
Beim MM von 1,1 kann man gar keine Aussage treffen.Wo war die Lokalisation?Warum ist kein Clark Level.
Grundsätzlich sollten sie mit diesen Werten an einer Klinik in ein Melanomprogramm.
Die Metastasen können bei dieser Dicke schon kommen.Man müßte die gesamte Ernährung auf Antikrebs und auch die Lebensumstände umstellen.
Dr.Lautner