So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bergmann.
Bergmann
Bergmann, Dr. Med.
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 1081
Erfahrung:  20j. Berufserfahrung in Kinder-, Jugendmedizin, Dermatologie, innere Medizin
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Bergmann ist jetzt online.

hallo, meine kopfhaut ist total verstopft mit Talg. habe

Kundenfrage

hallo, meine kopfhaut ist total "verstopft" mit Talg. habe seit ca. 6 Wochen massiven Haarausfall. Das Kopfjucken wird immer schlimmer.komme mir vor, als ob ich eine Kappe
auf habe. auch total warme (heisse) haut am kopf. was kann ich machen ? habe mehrere antibiotika-behandlungen in den letzten 4 monaten hinter mir.
?????????????????????????????????????
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hautkrankheiten
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo und guten Abend,

 

nach den vielen Antibiotika dürfte Ihre Darmflora ziemlich aus dem Gleichgewicht geraten sein.

 

Ratsam wäre daher folgendes:

 

zur Darmsanierung

 

Nystatin Lederle Tropfen 50,0, 3 - 4 x täglich 1-2 Hübe zwischen den Mahlzeiten bis Flasche leer.

 

Im Anschluss LGG - Infectopharm Kps 2x1 Kapsel täglich für 1 Monat.

 

 

als Nahrungsergänzung

 

Epogam 1000mg Kapseln, 1 x täglich den Inhalt (aufstechen) von 2 Kapseln unter Nahrung vermischt nehmen und zwar für 3 (!!) Monate.

 

Die Wirkung ist sehr zuverlässig, jedoch erst nach der 3. Woche regelmäßiger Einnahme sichtbar!

 

Homöopathisch hilft abends Rhus toxicodendron D 30 1 x 8 Kügelchen

morgens Oleander D 4 1 x 8 Kügelchen

 

Nystatin gibts rezeptfrei in Ihrer Apotheke, LGG und Epogam auch, leider nicht ganz billig, evtl online günstiger...

 

Homöopathika gibt es auch rezeptfrei in Ihrer Apotheke.

 

So sollten Ihr Befinden deutlich besser werden.

 

Alles Gute und freundlichen Gruß.

Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

...wenn Sie Gelegenheit zu einer Blutabnahme haben, würde ich auch einmal sie Schilddrüsenwerte T3, T4, TSH mitbestimmen lassen., außerdem ein Gesamt IgE, um eine mögliche allergische Reaktion des Körpers zu erkennen.

 

Akut gegen den Juckreiz können Sie auch für 5 Tage 1x1Tbl Cetirizin abends nehmen.

 

war mir noch als Ergänzung eingefallen...

 

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hautkrankheiten