So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an derBeste.
derBeste
derBeste, Dr. Med.
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 95
Erfahrung:  Hautarzt
47820279
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
derBeste ist jetzt online.

Hallo, ich habe Vitiligo. 1997 ist erstmal ein gro er Fleck

Kundenfrage

Hallo,

ich habe Vitiligo. 1997 ist erstmal ein großer Fleck auf der Stirn aufgetaucht und erst die letzten 2 Sommer kleine Flecken am Rücken. Es ist also nicht schlimm. Ich überlege jetzt den Fleck auf der Stirn mit "Minigraft" operieren zu lassen, weil Sonnenbrand im Sommer ziemlich lästig ist. Gibt es noch andere, sanftere Methoden? z.B. Bestrahlungen, Salben. Der Hautarzt meinte, bei dem kleinen Areal würde es sich nicht lohnen andere Therapien zu machen. Mir ist es aber wichtig, weil ich zur Narbenbildung Neige und diese gerade auf der Stirn nicht haben möchte.

Freue mich über eine Antwort.
Mit freundlichen Grüssen

Dagmar Kylar
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hautkrankheiten
Experte:  derBeste hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sg.Frau Kylar!
Die V ist völlig unbehandelbar,und alles was man machen kann funktioniert nicht.
Maximal Bestrahlungen an gewissen Stellen,aber selbst dann wird die Haut scheckert.
Was man machen muss:Sonnenschutz wegen der vermehrten Carcinomgefahr.
Sonst:Lassen sie die Finger davon!!!
(Salben und so Zeug funktionieren gar nicht-man kann Abdecken)
MfG
Dr.Lautner
derBeste und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Herr "Der Beste,

danke für die Antwort. Ich hätte gerne noch mehr über die OP gewusst. Ist eine OP überall gleich oder muss man auf irgendwas achten, wenn man in ein Krankenhaus geht? Vor OPs im Gesicht (Stirn) habe ich etwas Angst, weil man läuft ja dann evtl. mit Narben rum, dauerhaft. Falls Narben bleiben, kann dann ein plastischer Chirurg was machen oder gibt's überhaupt plastische Chirurgen, die diese OPs machen und von vorneherein Narben vermeiden können? Zahlt das die Kasse?

MfG. D.K.
Experte:  derBeste hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sg.Frau Kylar!
Ich weiss,das Operationen dieser Art in Amerika durchgeführt worden sind,sich jedoch wegen mangelhaften Erfolges wieder ad absurdum geführt haben.
Die Kasse zahlt was Schönheit betrifft gar nichts.
Wenn etwas substituiert werden muss (Haut)und nicht gescheit abheilt,schaut das fürchterlich aus,und das weiß man vorher leider nie!
Ich würde Ihnen noch einmal massiv abraten,etwas machen zu lassen.
Dr.Lautner
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das Probetransplantat wurde in Holland gemacht (hab dort gelebt) und sah ganz vernünftig aus. Ich wusste nicht, dass das hier in Deutschland nicht gemacht wird...
Experte:  derBeste hat geantwortet vor 6 Jahren.
das kann ich ihnen nicht beantworten,da ich Österreicher bin.
Ich halte nur nichts davon.
Wenn der Leidensdruck so groß ist,dann können sie es schon machen lassen,aber es wird viel kosten,außer sie fallen in eine klinische Studie hinein.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hautkrankheiten