So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 20194
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren Doktoren, da ich am Ende meiner

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren Doktoren, da ich am Ende meiner Weisheiten bin, bitte ich Sie um professionelle und diskrete Hilfe. Ich habe seit vielen Jahren eine Analentzündung mit Rötung, Risse und starkem Juckreiz mit äußeren Veränderungen in diesem Bereich. War bei vielen Haut- und Frauenärzten, Homöopathen in Behandlung mit ca 30 Salben und Cremes- auch mit Kortison , Bioresonanztherapie wurde ebenfalls durchgeführt. Alles war erfolglos .Ich mache mir Sorgen und bin unglücklich darüber. Was können Sie mir raten?
Freundliche Grüße R.Gauglitz
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Hautkrankheiten
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo Frau Gauglitz,

bei solchen, chronischen Analfissuren ist durch lokale Behandlung meist nicht mehr mit einer Spontanheilung zu rechnen, somit wird dann allgemein zu einem operativen Vorgehen geraten. Bei einem solchen Eingriff wird die Fissur unter Kurznarkose entfernt (Fissurektomie), der Schliessmuskel bleibt dabei vollständig erhalten. Alternativ können auch neuere Therapiemethoden wie die Injektion von Botulinumtoxin (Botox) in den Sphinktermuskel oder die Anwendung von durchblutungsfördernden Salben (Nitrate) in Frage kommen. Zur Entscheidung über das weitere Vorgehen in Ihrem Fall sollten Sie einen Proktologen zu Rate ziehen.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hautkrankheiten