So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 305
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

erblich bedingter Haarausfall - brauche nur Rezept

Kundenfrage

Hallo ich bin 25 gesund und sportlich, habe aber erblich bedingten Haarausfall am Vorderkopf (typische Geheimratsecken) Bisher habe ich Reagine (Minoxidil) verwendet um diesen Prozess zu verlangsamen - leider reicht das nun nicht mehr aus und ich möchte das verschreibungspflichtige Finasterid verwenden. Alle Hautärzte in meiner Region haben Wartezeiten von mehren Wochen und dabei bräuchte ich bräuchte nur ein Rezept. Könnten Sie mir ein Rezept ausstellen?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Hautkrankheiten
Experte:  Guests hat geantwortet vor 7 Jahren.

Lieber Fragesteller

 

 

Ich verstehe sehr gut, dass der Haarausfall sie sehr stört. Es gibt verschiedene Möglichkeiten diesen zu Behandeln und auch vorzubeugen - leider alle nicht immer mit gutem Erfolg. Der Weg einer medikamentösen Therapie, den Sie nun eingeschlagen haben, birgt auch verschiedene Risiken über die Sie unbedingt bescheid wissen sollten.

Unter anderem können als unerwünschte Nebenwirkungen bei der Behandlung mit Finasterid auftreten (aus dem Arzneimittel-Kompendium der Schweiz):

 

- Impotenz, abnehmende Libido (Geschlechtstrieb) und Änderungen oder Probleme mit der Ejakulation wie vermindertes Ejakulat-Volumen.

- Selten wurde über Druckempfindlichkeit und/oder Vergrösserung der Brust, oder Überempfindlichkeitsreaktionen wie Hautausschlag, Juckreiz, Schwellung der Lippen oder des Gesichts und Hodenschmerzen berichtet.

 

Sind Sie bereit diese möglichen Nebenwirkungen in Kauf zu nehmen - Sie sollten sich das vielleicht noch einmal überlegen bevor Sie, als junger gesunder Mann (!), anfangen irgendwelche Pillen zu schlucken.

 

Ich hoffe Ihnen mit diesen Angaben geholfen zu haben und verbleibe mit freundlichen Grüssen,

 

 

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Herr Doktor,


vielen Dank für Ihren durchaus berechtigten Hinweis auf die Risiken. Und ich verstehe, dass es für Außenstehende nicht leicht nachvollziehbar ist diese ohne akuten Anlass einzugehen.

Vor etwas mehr als vier Jahren hatte mir mein Hautarzt erstmals die Behandlung mit Finasterid vorgeschlagen und ich hatte sie damals noch im Hintergrund der Nebenwirkungen prinzipiell abgelehnt. Inzwischen belastet mich jedoch mein Haarrückgang so sehr, dass es für mich eine zurückgewonnene Lebensqualität bedeuten würde diesen Prozess aufzuhalten und eventuell sogar rückgängig zu machen.

Experte:  Guests hat geantwortet vor 7 Jahren.

Ich verstehe sehr wohl, dass Sie darunter leiden und einbussen Ihrer Lebensqualität verspüren. In diesem Falle Rate ich Ihnen zu einer Kontaktaufnahme mit einem Dermatologen, der sich auf diesem Gebiet gut auskennt und Ihnen die verschiedenen Therapieoptionen mit Vor- und Nachteilen besser darlegen kann. Möglicherweise sind in diesem Rahmen aber noch weitergehende Untersuchungen (der Haare, des Blutes bzw. Hormonstatus etc) notwendig. Bitte lassen Sie Sich wie o.g. zunächst ausreichend beraten bevor Sie zu einer Medikation greifen.

 

 

Ich hoffe Ihnen geholfen zu haben,

 

Beste Grüsse