So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. med. Michae...
Dr. med. Michael Sauter
Dr. med. Michael Sauter, Arzt
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 113
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Diabetologie, Ernährungsmedizin
38115068
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Dr. med. Michael Sauter ist jetzt online.

Guten Tag, mein Name ist Heidi Braun und der Kinderarzt von

Kundenfrage

Guten Tag, mein Name ist Heidi Braun und der Kinderarzt von meiner Tochter hat gestern Nachmittag die erschreckende Diagnose Neurodermitis gestellt. Meine Tochter ist jedoch erst 20 Monate alt. Was kann ich jetzt tun, um ihr zu helfen? Geht das wieder weg? Oder sollte sich das lieber doch noch mal ein Hautarzt ansehen?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Hautkrankheiten
Experte:  Dr. med. Michael Sauter hat geantwortet vor 7 Jahren.

Guten Abend,

 

Neurodermitis ist eine Hauterkrankung, die immer häufiger wird. Die Ursache ist unklar, viel diskutiert werden Allergien und Überempfindlichkeitsreaktionen durch zu viel waschen und übertriebene Hygiene.

Neurodermitis in den ersten Lebensjahren bildet sich sehr häufig zurück wenn die Kinder älter werden, dies ist meine Erfahrung als Arzt und Vater eines Neurodermitis-Kindes, welches ab dem 5. Lebensjahr komplett beschwerdefrei war. Linola Fett ist in Ordnung, wenn die Ekzeme schlimmer werden, so sollte man doch eine Cortisoncreme einsetzen. Achten sollten Sie darauf, Ihr Kind nicht täglich mit Waschlotionen zu waschen oder zu baden, 2 Mal die Woche reicht völlig aus. Nehmen Sie einen duftstoffarmen Badezusatz und cremen Sie Ihr Kind täglich mit einer duftstoffarmen Creme oder Lotion ein. Cortison (rezeptpflichtig) sollte nur sparsam angewendet werden, da sonst die Haut sehr dünn wird.

Ich weiß nicht wie schlimm die Neurodermitis ist, aber wie gesagt, in diesem Alter hat dies eine ganz gute Prognose.

 

Hoffe Ihnen etwas geholfen zu haben.

 

Freundliche Grüße

 

Dr. M. Sauter