So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Kleber.
Dr.Kleber
Dr.Kleber, Arzt
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 9
Erfahrung:  Homoeopathie, naturheilkundliche Krebstherapie, Umweltmedizin, Facharzt für Allgemeinmedizin
28887852
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Dr.Kleber ist jetzt online.

Hallo. Mein Sohn hat jetzt seit 3 Jahren mit einem Steissbeinabzess

Kundenfrage

Hallo. Mein Sohn hat jetzt seit 3 Jahren mit einem Steissbeinabzess zu kämpfen, der jetzt 3 mal operiert wurde. Der Heilungsprozess dauert immer sehr lange und immer wieder treten Entzündungen auf. Mittlerweile hat er am ganzen Körper solche Stellen, die immer wieder eröffnet werden müssen. Leider kann uns kein Arzt so wirklich sagen, was es für eine Krankheit ist und wie man sie endlich erfolgreich behandeln kann. Denn der seelische Leidensdruck ist ganz schön. Mein Sohn ist 18 Jahre alt und hat auch mit Akne zu tun. Wir haben schon so viele Ärzte aufesucht und keiner konnte helfen. Er hat mittlerweile überall Narben am Körper von den Stellen, die immer wieder platzen. Und langsam kommt man sich vor als ob einen die Ärzte nicht mehr ernst nehmen. Für mich als Mutter ist es sehr schlimm meinen Sohn so leiden zu sehen. Das Blut war bis auf Entzündungswerte erhöht ok. Diabetes ausgeschlossen
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Hautkrankheiten
Experte:  Dr.Kleber hat geantwortet vor 7 Jahren.

Wenn immer wieder Eiterungen auftreten kann eine Schwäche der Körperabwehr vorliegen. Leider ist eine genaue Untersuchung der Körperabwehr sehr schwierig und kostenaufwendig. Man sollte in hierzu spezialisierten Spezial-Praxen oder Spezial-Kliniken Schritt für Schritt genauere Untersuchungstechniken anwenden, bis man eine Ursache kennt (eine Spezial-Ambulanz für Immunstörungen gibt es z.B. in der Haunerschen Kinderklinik LMU München).

 

Zur allgemeinen Steigerung der Abwehr verwende ich gerne eine Basis aus Vitamin / Mineraltherapie (www.naturmedinfo.de/html/basisth.html) und Darmsanierung (www.naturmedinfo.de/html/darmsani.html). Auch eine zusätzliche homöopathische Therapie ist bei chronischen Eiterungen oft effektiv. Hier einfach ein homöopathisches Mittel wie z.B. Hepar sulfuris D 4-12 zu empfehlen halte ich nicht für gut, da Homöopathie individuell ausgesucht werden soll.

 

Diese naturheilkundlichen Versuche ersetzen aber keinesfalls eine ausführliche immunologische Diagnostik (Untersuchung der Körperabwehr). Und bei angeborenen oder erworbenen Immunstörungen wird naturheilkundliche Therapie je nach Schwere des Immundefektes nur teilweise bis gar nicht helfen. Eine gute Diagnostik muss daher festlegen, welche schulmedizinischen Arzneien unbedingt nötig sind.