So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tronic.
Tronic
Tronic, Elektroniker
Kategorie: Haushaltsgeräte
Zufriedene Kunden: 6785
Erfahrung:  Fachrichtung Gerätetechnik
31581453
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Haushaltsgeräte hier ein
Tronic ist jetzt online.

Hallo, ich habe einen Miele-Geschirrspüler GS 670 SC, der

Kundenfrage

Hallo,
ich habe einen Miele-Geschirrspüler GS 670 SC, der kein Spülwasser mehr in die Maschine pumpt. Ich vermute, dass es am Waterstopp liegt und habe deshalb bereits den Filter am Wasserstopp-Gerät geprüft. Der Zufluss zum Wasserstoppgeräte funktioniert einwandfrei. Ebenso die Spülung, wenn man das Spülwasser manuell einfüllt.
Woran kann es noch liegen, bzw. wie lässt sich die automatische Spülung wieder aktivieren?
Mit herzlichem Dank für die Unterstützung
Johannes
Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Haushaltsgeräte
Experte:  Tronic hat geantwortet vor 2 Monaten.

Hallo und herzlich willkommen bei Justanswer!

Vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage an Justanswer gewandt haben. Wir sind herstellerunabhängige Experten und Ihre Frage wurde durch Justanswer an mich vermittelt.

Die Maschine pumpt beim Programmstart erst das Restwasser ab und öffnet dann das Zulaufventil um Frischwasser zulaufen zu lassen. Eine Möglichkeit wäre deshalb, dass die Maschine den Wasserstand nicht mehr richtig ermitteln kann und somit nicht weiß, dass das Restwasser erfolgreich abgepumpt werden konnte. Sie bemerken das, wenn die Abwasserpumpe nach dem Programmstart noch eine ganze Weile lang läuft, obwohl der Abpumpvorgang bereits erfolgreich abgeschlossen wurde.

Wenn der Abpumpvorgang funktioniert sollte die Pumpe danach abschalten und das Zulaufventil öffnen. Wenn das nicht passiert dürfte eines der beiden Magnetventile im Aquastopp defekt sein. Das heißt das Aquastoppventil müßte erneuert werden, um den Fehler zu beheben. Ersatzteile können Sie über den Ersatzteilservice von Miele beziehen:

https://www.miele.de/haushalt/ersatzteile-und-zubehoer-383.htm

Wenn Sie über keine elektrotechnischen Kenntnisse und handwerkliches Geschick verfügen, würde ich Ihnen empfehlen die Reparatur vom Kundendienst durchführen zu lassen.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.
Ihr Tipp: "Eine Möglichkeit wäre deshalb, dass die Maschine den Wasserstand nicht mehr richtig ermitteln kann und somit nicht weiß, dass das Restwasser erfolgreich abgepumpt werden konnte. Sie bemerken das, wenn die Abwasserpumpe nach dem Programmstart noch eine ganze Weile lang läuft, obwohl der Abpumpvorgang bereits erfolgreich abgeschlossen wurde."
Es trifft zu, dass die Maschine weiterläuft, auch wenn das Wasser ganz aus der Auffangschüssel abgepumpt ist. Die Maschine durchläuft den gesamten Waschzyklus und schaltet sich auch dann nicht ab.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Sind Sie noch da?
Ich möchte ergänzen, dass der gesamte Waschzyklus bis zur Gebläsephase ohne Wasserzufuhr durchlaufen wird und dem Geräusch nach ein Elektromotor brummt.
Könnten Sie mir bitte sagen, wie den korrekten Abschluss des Abpumpvorgangs prüfen und gegebenenfalls beheben kann?
Mit besten Grüßen
Experte:  Tronic hat geantwortet vor 2 Monaten.

Das die Maschine das Programm durchläuft, ohne das Wasser eingelaufen ist, kann eigentlich nicht sein. Ich habe gerade eine andere Vermutung. Kann es sein, dass bei dem Geschirrspüler einfach nur ständig die Abwasserpumpe läuft (das wäre das Brummen von dem Sie sprechen) und das sonst nichts weiter passiert? Sie können das leicht überprüfen indem Sie von Hand Wasser in den Spülraum schütten. Es müßte in diesem Fall sofort wieder abgepumpt werden.

Hört das brummende Geräusch auf wenn Sie die Türe öffnen oder brummt es dann weiter?

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Hallo und vielen Dank für Ihre Antwort.Ich schreibe meine Antworten in Ihren Text:"Sie können das leicht überprüfen, indem Sie von Hand Wasser in den Spülraum schütten. Es müßte in diesem Fall sofort wieder abgepumpt werden."
Ja, trifft zu."Hört das brummende Geräusch auf wenn Sie die Türe öffnen oder brummt es dann weiter?"
Es hört auf. Es ist nichts mehr zu hören.Weitere Beobachtungen:
- Es sind bei keinem Spülgang Geräusche zu hören, die auf einen Wasserfluss aus den sich drehenden Spülarmen schließen lassen. Alle anderen Geräusche während der Spülvorgänge erscheinen mir normal. Es scheint auch etwas Wasser zu fließen.
- Allerdings füllt sich der Plastiktopf unterhalb der Siebkombination allenfalls bis zum oberen Rand. Der Wasserstand erreicht nicht einmal die Höhe der Siebkombination und schon gar nicht die Höhe, die in der Gebrauchsanweisung auf S. 37 angezeigt wird
- Es wird Wasser aus dem Dichtungsring des Rückschlagsventils gepresst. Ich habe die Dichtung bereits erneuert, ohne Erfolg.
- Das Rückschlagventil selbst ist in beiden Richtungen leicht durchgängig. Auch das kleine Wasserrad unterhalb des Ventils dreht sich frei.
- Der Spülvorgang bei beiden Spülarmen läuft tadellos, wenn das Rückschlagventil nicht eingesetzt ist, führt aber zu einer Überschwemmung beim nächsten Spülzyklus (konnte ich abfangen).
- Die Maschine schaltet sich nicht mehr automatisch aus. Das kleine Plastikflügelrad, das sichtbar wird, wenn die Sichtblende unten abmontiert ist, dreht sich hurtig weiter. Die Maschine muss über die Ein-/Austaste ausgeschaltet werden.Ich hoffe, diese Informationen reichen für eine erste Ferndiagnose. Natürlich stehe ich für weitere Fragen zur Verfügung.Mit bestem Dank für Ihre Unterstützung
Johannes Heinze
Experte:  Tronic hat geantwortet vor 2 Monaten.

Wenn das Abpumpen beim Öffnen der Maschine aufhört hat sich meine Vermutung als unzutreffend erwiesen.

Ohne Wasserzulauf dürfte die Maschine das Programm eigentlich gar nicht starten. Es kann also ein Problem am Niveauschalter der Maschine vorliegen, über den der Wasserstand im Gerät gemessen wird, es könnte aber auch die Steuerelektronik defekt sein. Das Rücklaufventil dürfte sich natürlich nur auf eine Seite öffnen. Auch das kann eine Ursache dafür sein, dass der Wasserstand in der Maschine nicht mehr richtig bestimmt werden kann.

Eine eindeutige Ursache läßt sich aus diesem Fehlerbild aber nicht ableiten.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Können Sie mir in folgenden Punkten weiterhelfen:
- Ich würde gerne die Niveauregulierung des Wasserstandes prüfen und gegebenenfalls reparieren/austauschen.
- Wieso bringt die Maschine die volle Spülleistung ohne Rückschlagventil ?
Bitte antworten Sie erst morgen, wenn ich Ihre Sonntagsruhe unziemlich störe.
Mit besten Grüßen
Experte:  Tronic hat geantwortet vor 2 Monaten.

Die Maschine ist schon über 20 Jahre alt und mir liegen daher leider keine detaillierten Unterlagen mehr von dem Gerät vor. Ich mußte deshalb gerade etwas recherchieren.

Die Maschine hat noch keine Elektronik, sondern einen Drehschalter. Deshalb läuft die Umwälzpumpe ohne Wasser an, da erst spätere Generationen den Wasserstand vorher überprüfen. Der Niveauschalter der Maschine schaltet lediglich die Heizung nicht ein wenn ein bestimmter Wasserstand nicht erreicht ist. Er sitzt auch direkt neben der Heizung. Dazu hab ich folgende Skizze gefunden:

https://www.dropbox.com/s/z8duxqcri8rc2ua/GSP_Miele_G640_Umw%C3%A4lzpumpe%2C_Komponenten.jpg?dl=0

Sie haben eingangs geschrieben: "Unterer Spülarm läuft mit manuell eingefüllten Wasser". Demnach scheint sich das Problem dann wohl auf ein defektes Zulaufventil zu beschränken. Es stellt sich allenfalls die Frage ob gar kein Wasser zuläuft oder ob nur zu wenig Wasser zuläuft. Wenn generell Wasser zuläuft gäbe es eine Möglichkeit die Zulaufmenge noch zu erhöhen. Wenn gar kein Wasser zuläuft wird das Zulaufventil wohl erneuert werden müssen.

Das Problem beschränkt sich also

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Hallo Tronic,vielen Dank für Ihre letzte Nachricht. Aufgrund der letzten Worte in diesem Schreiben vermute ich, dass Ihr Text nicht ganz vollständig übermittelt wurde. Er endet mit
„Das Problem beschränkt sich also “Ich habe mir nochmals umfangreich Zeit genommen, das Geschehen im Geschirrspüler zu prüfen bzw. zu verstehen. Hier meine Erkenntnisse und Schlußfolgerungen:1. Wird der Spüler mit der Drehscheibe auf die Position „KALT VORSPÜLEN “ neu gestartet, wird zunächst das Restwasser abgepumpt. Anschließend scheint anhand der Fließgeräusche Wasser in die Maschine gepumpt zu werden, allerdings kommt kaum Wasser aus den Spülarmen und diese drehen sich höchstens ein paar cm weiter. Gleichzeitig wird Wasser am Dichtungsring des Gehäuses mit dem Rückschlagventil vorbei in den Restwassertopf gedrückt.Der Restwassertopf wird jedoch nur auf maximal 1,5 cm gefüllt. Geschirr und Besteck werden höchstens benetzt. Es findet praktisch kein Spülvorgang statt.In diesem Zustand wird gemäß dem mechanisch weiterlaufenden Drehschalter der gesamte Waschzyklus ohne Wasch- und Spülvorgänge durchlaufen. Auch schaltet sich der Spüler am Ende nicht automatisch aus.2. Wird hingegen das Wasser vor dem Neuestart manuell aufgefüllt, läuft der Spülvorgang normal ab: Alle Arme drehen sich, die Fontänen aus dem unteren Spülarm erreichen eine ausreichende Höhe für die Spülung der Essteller darüber. Dies trifft auch für das Spül- und Waschleistungen. Gleichzeitig wird aber Wasser abgepumpt, so dass mit sinkendem Wasserstand die Spülarme ihre Tätigkeit wieder einstellen.Auch in diesem Zustand wird laut Drehschalter der gesamte Waschzyklus durchlaufen. Es finden aber - m.M. aufgrund des zu geringem Wasserstands durch Wasserzufuhr und gleichzeitigem Abpumpen - keine weiteren Wasch- und Spülvorgänge statt. Die Maschine schaltet sich an Ende auch nicht aus. Dies muss manuell am Tippschalter oder durch Öffnen der Tür geschehen.Verdacht: Ablaufpumpe schaltet sich nicht ab!3. Um dies zu prüfen habe ich versucht, die Verbindung zur Ablaufpumpe zu unterbrechenden und damt das Abpumpen stillzulegen. Hierzu habe ich das Gehäuse mit dem Rückschlagventil entfernt.Nach einem Neustart wie oben beschrieben läuft das Wasser ordnungsgemäß bis zum erforderlichen Wasserstand ein und es findet ein tadelloser Spülvorgang statt. Am Ende bleibt - erwartungsgemäß - das gesamte Spülwasser in der Maschine. Sie schaltet sich an Ende auch nicht aus. Dies muss ebenso manuell am Tippschalter oder durch Öffnen der Tür geschehen.Als Ergebnis halte ich fest, dass die Steuerung der Wasserpumpe nicht funktioniert. Ich hoffe sehr, dass ich meine Schilderungen und Schlußfolgerungen nachvollzielbar dargestellt habe und Sie mir eine Empfehlung für die weitere Vorgehensweise geben können.Mit besten Grüßen
Johannes Heinze
Experte:  Tronic hat geantwortet vor 2 Monaten.

Wie schon erwähnt liegt mir zu diesem Gerät leider kein Schaltplan mehr vor. Daher kann ich Ihnen bezüglich der Ansteuerung der Abwasserpumpe nicht weiterhelfen. Normalerweise müßte dies, ebenso wie das Abschalten der Maschine am Programmende, über den Programmschalter passieren, so dass vermutlich der Programmschalter erneuert werden müßte wenn die Abwasserpumpe nicht mehr abschaltet. Mangels Schaltplan kann ich das aber leider nicht überprüfen. Das ließe sich aber durch die Verkabelung der Pumpe herausfinden.

Wenn der Wasserzulauf generell funktioniert, könnte man versuchen die Zulaufzeit zu erhöhen. Das können Sie nach folgender Anleitung einstellen:

https://www.dropbox.com/s/dzsmey733rqm087/GSP_Miele_G6xx_Wassereinlaufzeit_verl%C3%A4ngern.bmp?dl=0

Wenn das nicht klappt wird das Zulaufventil aber erneuert werden müssen.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
herzlichen Dank für Ihre geduldigen Antworten. Gibt es in Ihrem Kollegenkreis jemanden, der mit Oldies wie meinem Geschirrspüler Miele G 670 SC Erfahrungen sammeln konnte?
Mit besten Grüßen
Experte:  Tronic hat geantwortet vor 2 Monaten.

Ich kann Ihre Frage natürlich gerne noch einmal für die Kollegen freigeben, befürchte aber dass es diesen ähnlich ergehen wird.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
vielen Dank für Ihre schnelle Antwort und die geduldigen Erläuterungen
Mit besten Grüßen