So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Experte.
Experte
Experte, Industriemeister Elektrotechnik FR Bachrichtentechnik
Kategorie: Haushaltsgeräte
Zufriedene Kunden: 182
Erfahrung:  Elektroinstallateuer seit 1999 und seit 2003 Industriemeister der Elektrotechnik, FR Nachrichtentechnik.
35977813
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Haushaltsgeräte hier ein
Experte ist jetzt online.

Mein alter E-Herd war nun endgültig nach fast 25 Jahren am

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein alter E-Herd war nun endgültig nach fast 25 Jahren am Eingehen. Daher habe ich gerade einen neuen Herd (Set) gekauft und lt. Anleitung angeschlossen, habe dafür auch ein neues fünfpoliges Herdanschlußkabel und Steckdose spendiert. Leider funktioniert nur das Cerankochfeld klaglos, nicht das Backrohr. Die Verkabelung habe ich mehrmals überprüft, ist ok. Bei wechselweisem Abschalten des jeweiligen FI für L1, L2, L3 habe ich entdeckt, daß L2 den Herd einschaltet, es wird die Uhr mitversorgt. L1 und L3 versorgen jeweils zwei Ceranfelder, funktionieren auch ohne L2. Nur das Backrohr will nicht, ich bin mittlerweile mit meinem Latein am Ende. Wo ist mein Denkfehler?

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

*****@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter

Deutschland: 0800(###) ###-####/p>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
vielen Dank, ***** ***** JustAnswer nutzen. Ich möchte versuchen Ihnen so gut es geht zu helfen.
Das kann einige Ursachen haben, liegt vermutlich nach erster Schätzung an der Verkabelung der Dose, bzw. weil evt. kein L2 bis zur Dose durchgeschaltet wurde.
Das kann ich ohne zu messen nicht sagen.
Man muss in diesem Fall von L1, oder L3 auf L2 eine Brücke anschließen, dann wird es ohne weitere Probleme laufen.
Bedenken sie bitte, dass solche Arbeiten nur von Elektrofachkräften ausgeführt werden dürfen und bei anderweitigem Anschluss der Versicherungsschutz erlöschen kann.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Danke für die Rückmeldung, eine Brücke habe ich lt. Schaltbild an den Nullleiter (zwei Anschlüsse) geschalten. Mein Verdacht war ursprünglich, daß ich auf einer der Phasen (L1-L3) keinen Strom habe. So ist es jedenfall nicht. Ich dachte mir auch schon, daß eventuell eine weitere Brücke erforderlich sein wird, jedoch liegt - anders als früher - kein generelles Elektroschaltbild des Geräts bei, damit man den jeweiligen Stromkreis und seine erf. Anschlüsse erkennen kann. Von meinem laienhaften Verständnis her muß ich je Stromkreis zwei Anschlüsse haben, welchen brauche ich, damit ich den richtigen schließe? --> Welche Meßwerte brauche ich, damit ich den richtigen Anschluß finde? Danke für die Bemühungen.

Das ist alles schwer zu beschreiben.
Ich lege ihnen daher unseren zusätzlichen Service abs Herz, so könnten wor telefonieren und ihnen das Problem besser darlegen, bzw. eine sichere Abhilfe schaffen.
Ansonsten berate ich sie auch gern hier weiter. Sie müssen nur sagen, wie wir verfahren möchten.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrter Hr. Bilgin, habe nochmals probiert. Die Verbindung von L1+L2 , sowie L2+L3 haben je einen Kurzschluß verursacht. Habe ich mir gedacht. Was ich nicht verstehe ist, daß nach Einschalten von (nur) L2 der Herd Strom bekommt, die Zeitschaltuhr funktioniert, nur nicht das eigentliche Backrohr. Somit muß von der Dose Strom an L2 geliefert werden. Was nun?

Sonst versuche ich es wie folgt zu erklären.
1. Beim Neutralleiter (null) ist es meist so, dass dieser gebrückt werden muss.
2. Ihre Idee mit den zwei Anschlüssen ist nicht ganz korrekt.
3. Ein Herd hat meist 6 Anschlüsse. Einen für den Schutzleuter, grüngelb, zwei für den Neutralleiter (blau gebrückt),
drei für L1-L3, (schwarz/blau/schwarz)
Sie müssen zwischen den einzelnen Phasen 400V messen und zwischen den Phasen und neutral 230V.
Wenn sie bei einer Phase nichts messen, sondern null, muss dieser Leiter abgeklemmt werde und von einem, welcher 230V zwischen Leiter und Neutral (blau) hat auf diese Klemme gebrückt werden. Jede der drei Klemmen, muss für sich 230V haben, denn jede dieser Klemmen, hat eine für den Ofen/Ceranfeld wichtige Funktion. In der Regel 2 für das Ceranfeld und eine für den Ofen.
Experte, Industriemeister Elektrotechnik FR Bachrichtentechnik
Kategorie: Haushaltsgeräte
Zufriedene Kunden: 182
Erfahrung: Elektroinstallateuer seit 1999 und seit 2003 Industriemeister der Elektrotechnik, FR Nachrichtentechnik.
Experte und weitere Experten für Haushaltsgeräte sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Habe nun gemessen, alles korrekt. Alle drei Phasen haben zueinander 400V, gegen Nulleiter je 230 V. Also Strom ist da. Ich versteh´s nicht...

Lassen sie uns dann das Telefonat terminieren.
Sollen wir jetzt eben telefonieren, oder lieber morgen?
In dem Sichtfenster unten steht meine private Nr., nur für sie sichtbar.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Rückmeldung: Geschafft! Unglaublich, die Uhr beinhaltet einige programmierbare Features wie Zeitschaltuhr, "Wecker", Kindersicherung und: die Start- und Stoppfunktion. --> Man wählt die Funktion und die Temperatur vor und MUSS den Start"knopf" für länger als*****uuml;cken, dann geht endlich das Backofenlicht an und das Backrohr arbeitet. So etwas trottelhaftes muß einem erst mal einfallen! Bei alten Backöfen war die Bedienung wesentlich einfacher...

Jedenfall vielen Dank für Ihre Bemühungen. Lg, aus Wien.

Na, da lag ich ja richtig mit meiner Vermutung.

Ich freue mich, ihnen geholfen zu haben!
Sie haben da wohl recht...das war einfacher. Wenn man es nicht kennt, kommt man nicht drauf. Und was sich die Hersteller dabei manchmal denken, ist mir dann und wann auch ein Rätsel.

Dann wünsche ich viel Vergnügen mit dem neuen Herd und lange Jahre mit dem selbigen!