So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tronic.
Tronic
Tronic, Elektroniker
Kategorie: Haushaltsgeräte
Zufriedene Kunden: 13641
Erfahrung:  Fachrichtung Gerätetechnik
31581453
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Haushaltsgeräte hier ein
Tronic ist jetzt online.

Bei meinem W schetrockner AEG Lavatherm 740 f llt immer wieder

Kundenfrage

Bei meinem Wäschetrockner AEG Lavatherm 740 fällt immer wieder der FI raus,
es bildet sich feuchtigkeit im geräteinnern und es bildet sich immer eine kleine Wasserpfütze unter dem Gerät hatte es schon mehrmals geöffnet, aber es ist kein Fehler zu finden, Schläuche sind in Ordnung.
Wenn Sie die mögliche Ursache wüssten wäre ich dankbar.

MFG
Uwe Eichinger
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Haushaltsgeräte
Experte:  Tronic hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo lieber Kunde,

vielen Dank, dass Sie sich an Justanswer gewandt haben. Ich werde Ihre Frage nach besten Wissen und Gewissen beantworten.

Wenn der FI-Schalter fliegt gelangt irgendwo Spannung auf das Gehäuse oder auf Teile der Maschine. In den meisten Fällen ist hier eine defekte Heizung die Ursache.

Eine genaue Fehlersuche ist hier aber nur mit einem Isolationsmessgerät möglich, mit dem man dann durch Messungen den Fehler eingrenzen kann.

Ich hoffe Ihnen weitergeholfen zu haben und stehe für etwaige Rückfragen gerne zur Verfügung.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Falls die Heizung defekt sein sollte, ist dies dann auch die Ursache für die Austretende
Nässe ? Heizen tut sie noch, ich meine sogar stärker als vor dem Defekt
Experte:  Tronic hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nein, mit der austretenden Nässe hat eine defekte Heizung nichts zu tun. Allerdings ist das Auslösen des FI-Schalters erstmal der primäre Fehler der hier behoben werden muss.

Eine funktionierende Heizung hat in der Regel einen Innenwiderstand zwischen 20 und 30 Ohm wenn Ihnen das bei der Fehlersuche weiterhilft. Wenn dies der Fall sein sollte macht eine weitere Fehlersuche eigentlich nur mit einem Isolationsmessgerät Sinn. Sie können es natürlich auch mit einem Ohmmeter versuchen, allerdings sind damit nicht alle Isolationsfehler messbar, da die Meßspannung viel zu niedrig ist.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke für das Bemühen auf meine Frage, jedoch weiß ich nun leider nicht was die Ursache für das Austretende Kondenswasser verantwortlich ist, Schläuche sind nicht beschädigt oder lose, das gesammte Ableitungssystem scheint auch in Ordnung zu sein,
bis der FI fliegt vergehen meistens 20 - 30 Minuten, also bis das Gerät feucht wird.
Experte:  Tronic hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das läßt sich auch über eine Ferndiagnose kaum feststellen. Das kann man letztlich nur sehen wenn man vor dem laufenden Gerät steht. Aber ich kann Ihre Frage auch gerne noch mal für die Kollegen frei geben. Das ist kein Problem.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja das können sie gerne tun, meine Frage nochmals an die Kollegen weiter geben.
Ich wünsche noch einen schönen Sonntag.

MfG
Eichinger
Experte:  Tronic hat geantwortet vor 5 Jahren.
In Ordnung. Die Frage ist wieder frei.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Haushaltsgeräte