So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 21015
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Ich habe eine Frage. Ich bin Ende 24.Woche schwanger. Ich

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe eine Frage. Ich bin Ende 24.Woche schwanger. Ich hatte einen Abstrich wegen meinem PH Wert von 5 der aber soweit ok war, außer dass es angeblich keinen Nachweis von Döderlein Stäbchen gibt. Im Befund steht wörtlich:Therapeutisch empfiehlt sich eine Substitution mit Laktobazillen (Vagiflor oder Döderlein med) wobei auf ein ausreichend saures Scheidenmilieu (lokale Gäbe von Milchsäure z.B Eubiolac) zu achten ist.Mit meiner Ärztin hab ich besprochen Döderlein jeden Tag einzuführen, aber jetzt lese ich was von Eubiolac und verstehe den Unterschied nicht. Beides ist doch Milchsäure? Ich dachte die Laktobazillen sind Milchsäurebakterien? und säuern die scheide an?Ich habe während der Wartezeit für den Abstrich 6 Tage Fluomizin genommen, weil meiner Frauenärztin das lieber war wegen dem Ph Wert.Ich nehme seit Donnerstag also abends eine Döderlein Kapsel. Unter anderem muss ich 3 x am Tag Utrogest einführen.
Ich habe den PH wert gerade gemessen und er war bei 5,3, also miserabel.Ich habe im Internet gelesen, dass eventuell die Döderlein nicht überleben wegen meinem PH Wert und ich die Scheide erstmal ansäuern muss. Würde es Sinn machen erstmal Eubiolac zu nehmen für paar Tage und dann Döderlein oder wie würden sie weiter vorgehen? Infektion liegt ja nicht vor. Oder nimmt das das im Wechsel?Ich sehe meine Ärztin erst in einer Woche weil sie im Urlaub ist deshalb
Frage ich hier vorsichtig nach was sie meinen würden aus dem Befund herauszulesen.

Sehr geehrte Patientin,
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

Ein ernster Grund zur Sorge ist dieser Befund absolut nicht. Sowohl bei Eubiolac als auch bei Döderlein handelt es sich um Milchsäure, ich würde zur weiteren Anwendung von Döderlein raten, dies hat in dem Fall eine ausreichende Wirkung.

Ich wünsche Ihnen alles Gute für den weiteren Verlauf.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. N.Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für die wiedermal super schnelle Antwort!!!Kurze Nachfrage: das bedeutet selbst in meinem nicht so optimalem PH können die Döderlein überleben und Milchsäure produzieren und es wird kein zusätzliches „ansäuern“ durch reine Milchsäure benötigt?Vielen Dank

Ja, das ist korrekt.

Dr.Scheufele und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.