So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20882
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo, Ich habe heute von meiner Gynäkologin das 2.Mal

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
Ich habe heute von meiner Gynäkologin das 2.Mal nochmal eine unklare Stelle untersuchen lassen. Die letzte Untersuchung war vor vier Wochen. Sie findet sie am oder im linken Eileiter, im hinteren Bauchraum (Douglas), konstant 2,4cm groß, nicht gewachsen also, glatt umrandet und mit Wasser gefüllt. Sie meint, das sei ihrer Ansicht nach nicht gefährlich - sie schickt mich aber in die Uniklinik zurZweitmeinung. ‚Vielleicht haben Sie das ja schon ganz lange...‘ meinte sie, ich solle mir keine Sorgen machen. Als Diagnose für die Überweisung schreibt sie dann : Douglas Tumor. Das müsse sie so schreiben, ‚Zyste‘ würde ja nicht dringlich wirken.
Kann das nicht doch eine solche sein?
Ich habe zwei Kinder und ich mache mir sehr wohl Sorgen.
Beste Grüße,
Fee

Sehr geehrte Patientin,
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

Bei einer glatt begrenzten und mit Flüssigkeit gefüllten Veränderung ist sicher von einer Zyste auszugehen. Ich gehe in diesem Fall ganz sicher nicht von einem ernsten Hintergrund aus, eine zweite Beurteilung einzuholen ist aber grundsätzlich sinnvoll.

Alles Gute für Sie.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank! Da beruhigt mich etwas - wird aber auch bei einer Zyste der Begriff ‚Tumor‘ verwendet? Oder ist ein Tumor alles, was noch nicht interpretiert werden kann? Das irritiert mich schon.

"Tumor" ist nur der allgemeine Begriff für eine Raumforderung, auch das ist also kein Grund zur Sorge.

Dr.Scheufele und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ok, vielen herzlichen Dank! Dann hänge ich das mal nicht so hoch...
Fee

Sehr gern geschehen, alles Gute für Sie.