So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20711
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo, Aktuell bin ich in der 8. Woche schwanger! Es ist

Beantwortete Frage:

Hallo ,
Aktuell bin ich in der 8. Woche schwanger! Es ist meine 3. Schwangerschaft, meine jüngste Tochter ist 13 Monate alt (wird in der Nacht noch gestillt) und ist in der 35 ssw per Kaiserschnitt zur Welt gekommen. 2013 hatte ich eine Konisation und dadurch in der letzteb Schwangerschaft schon ab Woche 14 eine Verkürzung bei 2.4 cm und bekam in der 15. Woche eine Cerclage. Ich musste die ganze Schwangerschaft liegen.
Mein Gebärmutterhals ist nun in der 8 ssw bei 3.2 cm. Ende Dezember bekomme ich eine Cerclage. Muss ich sorgen haben das sich mein Muttermund vorzeitig öffnet bzw sich schon vor der 12./13. Woche stark verkürzt. Oder ist das Baby bis dahin noch nicht schwer genug?
Weiss nicht wie ich mich Verhalten soll , zudem gehöre ich eher zu den nervösen Schwangeren une verliere oft die gute Hoffnung.
Liebe grüsse
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte Patientin,
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

Zunächst herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft! ;-)

Bei dieser Länge des Gebärmutterhalses sehe ich hier noch keinen Grund zur Sorge. Wenn keine vorzeitigen Wehen auftreten, ist auch die Wartezeit bis Dezember sicher kein Problem, das Baby übt ja zu dieser Zeit bei seiner geringen Grösse noch keinen Druck aus.

Wenn Sie auf stärkere, körperliche Belastung verzichten, ist das absolut ausreichend.

Ich wünsche Ihnen alles Gute für den weiteren Verlauf.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine

positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. N. Scheufele

Dr.Scheufele und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.