So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20596
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Bin 53 und nehme seit 2 Jahren Fem7 conti. Mein Gedächtnis

Kundenfrage

Bin 53 und nehme seit 2 Jahren Fem7 conti. Mein Gedächtnis ist in den letzten Jahren sehr schlecht geworden, starke Konzentrationsprobleme. Bin in verantwortungsvoller Funktion im Büro und man kann mit mir kaum mehr arbeiten. Wie kann ich die Symptome unterscheiden ob die Wechseljahre schuld sind oder ob tatsächlich das Gehirn (Demenz, Depression o. ä.) in Erwägung gezogen werden muß? Und mein Problem sind wirklich nicht die kleinen Vergeßlichkeiten sondern starke Veränderungen in der Person.

Gepostet: vor 11 Tagen.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 11 Tagen.

Hallo,

ob das Hormonpräparat dabei eine Rolle spielt, ist zwar nicht gesichert, aber auch nicht auszuschliessen. Ich würde daher zu einem Absetzversuch raten. Zu empfehlen ist zumindest ein Zeitraum von 2-3 Monaten ohne hormonelle Medikation, dann kann man je nach Verlauf über das weitere Vorgehen entscheiden.

Alles Gute für Sie.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. N. Scheufele

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 10 Tagen.

Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen,

ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist es,

die Arbeit der Experten durch positive Bewertung (3-5 Sterne) zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war.

Vielen Dank.

MfG,

Dr. N. Scheufele