So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20613
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe eine für mich sehr wichtige Frage in

Beantwortete Frage:

Guten Tag,
ich habe eine für mich sehr wichtige Frage in Bezug auf eine mögliche Schwangerschaft.
Vorab - ich weiß, dass mir ein Termin beim Gynäkologen sofort Klarheit bringen würde, allerdings haben sich meine Ängste mittlerweile so intensiviert, dass die Panik vor dem Arztbesuch für mich gerade unüberwindbar erscheint.
Am 08.07.2017 hatte ich sexuellen Kontakt, wobei hierbei das Kondom geplatzt ist. Es kam zu keinem Samenerguss und der Geschlechtsverkehr wurde nach max. 2 Minuten abgebrochen.
Ich nehme grundsätzlich die Pille (Drospifem). Zu dem o. g. Zeitpunkt hatte ich jedoch Magen-Darm-Beschwerden, so dass ich nicht mit Gewissheit davon ausgehen kann, dass die Pille tatsächlich gewirkt hat. Ich hatte vorher meine Tage zuletzt ca. am 18.6. oder 19.6.17 (1. Tag der Periode). So dass bei Vorliegen eines natürlichen Zyklus meines Erachtens nach keine Schwangerschaft möglich wäre, da der Geschlechtsverkehr nicht während der fruchtbaren Tage stattgefunden hat. Ich bin mir jedoch nicht sicher inwieweit sich dies ggf. durch die Einnahme der Pille verschieben könnte. Darüber hinaus habe ich aus der Angst heraus ebenso am 11.7.17 die Pille danach eingenommen.
Seit geraumer Zeit hab dich Panik davor, dass ich ggf. doch schwanger sein könnte, u. a. habe ich häufiger Bauchweh bzw. starke Blähungen.
Meine Regel habe ich weiterhin grundsätzlich regelmäßig, glaube jedoch, dass die Blutungen schwächer als früher sind (was ggf. nur Einbildung ist). Die Blutung dauert weiterhin ca. 4-5 Tage. Lediglich am 10.08.17 oder 11.08.17 hat die Regel im Urlaub trotz Einnahme der Pille etwas eher eingesetzt. Wobei ich auch hier zwei Tage zuvor erbrechen musste.
Ich habe bereits mehrere Schwangerschaftstests (erster am 27.08.17, letzter am 13.10.17) gemacht, die allesamt negativ waren. In der Apotheke würde mir gesagt, dass der Schwangerschaftstest (Clearblue) das Hormon hcg in bereits fortgeschrittener Scheangerschaft nicht mehr messen könne, so dass die Angst in mir erneut, trotz diverser Tests über einen längeren Zeitraum, aufgekommen ist.
Tatsächliche Schwangerschaftsanzeichen konnte ich nicht wahrnehmen, wobei ich ab und an das Gefühl hatte, dass mir übel ist, meine Brüste etwas berührungsempfindlich sind und ich ein Ziehen im Unterbauch spüre. Ich glaube jedoch, dass dies ebenfalls Panikmache durch mich selbst sein könnte. Darüber hinaus habe ich lt. meiner eigenen Einschätzung vermehrt Ausfluss.
Ich würde mich einfach freuen, wenn ich eine fachkundige Auskunft erhalte, inwieweit eine Schwangerschaft laut meiner o. g. Schilderung eventuell wahrscheinlich ist. Ich mache mich aktuell so sehr verrückt, da ich wahnsinnige Panik vor einer Schwangerschaft habe, dass ich mir einen Arztbesuch aufgrund dieser Angst aktuell nicht vorstellen kann.
Vielen Dank ***** ***** Antwort!
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 1 Monat.

Hallo,

in dem von Ihnen geschilderten Fall können Sie eine Schwangerschaft ganz sicher ausschliessen. Die Wirkung der Pille wird bei einem Magen-/Darminfekt nur beeinträchtigt, wenn es zu Durchfall oder Erbrechen innerhalb von 4 Stunden nach der Einnahme kommt. Zudem wirkt die "Pille danach" sehr zuverlässig. Auch können Sie dem Ergebnis der Clearblue-Tests ab 14-16 Tage nach dem GV absolut vertrauen. Die regelmässigen Periodenblutungen sprechen ebenfalls gegen eine Schwangerschaft.

Es besteht hier wirklich definitiv kein Grund zur Sorge.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank, ***** ***** mich ein wenig. Könnte aber nicht grundsätzlich auch die Möglichkeit bestehen, dass die Pille danach zu spät eingenommen wurde? Zwischen Geschlechtsverkehr und der Einnahme sind ja einige Tage vergangen. Ich habe bereits mehrfach gelesen, dass die Blutungen bei Einnahme der Pille weiterhin bestehen können und mit der tatsächlichen Periode verwechselt werden. Und sind die Schwangerschaftstests tatsächlich sicher, auch falls ggf. z. B. eine Blasenentzündung bestehen würde (dahingehend hatte ich bereits mehrfach Probleme)? Entschuldigen Sie die Fragen, aber nach dem Lesen diverser Beiträge im Internet erscheinen mir selbst einige negative Schwangerschaftstest nicht mehr sicher. Und die Berechnung des Eisprungs ist ebenso bei Einnahme der Pille korrekt?
Vielen Dank!
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 1 Monat.

Die "Pille danach" kann 3-5 Tage nach dem in Frage kommenden GV eingenommen werden und wirkt dann zuverlässig, auch der Zeitpunkt des Eisprungs spielt dabei keine Rolle. Reguläre Blutungen sprechen ebenfalls gegen eine Schwangerschaft und mit den Clearblue-Tests mache ich grundsätzlich sehr gute Erfahrungen.

Sie sind nicht schwanger.

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen,

ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist es,

die Arbeit der Experten durch positive Bewertung (3-5 Sterne) zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war.

Vielen Dank.

MfG,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo Herr Scheufele,
dem Umstand bezüglich der Bewertung war ich mir bisher nicht bewusst, das werde ich direkt nachholen.Ich kann mir also sicher sein, dass keine Schwangerschaft vorliegt und mir nur meine Psyche aktuell einen "Streich" spielt?Ansonsten vielen Dank für Ihre Antworten. Ich hoffe, diese helfen mir nun, meine Unsicherheit bzw. Angst zu überwinden.
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 1 Monat.

Sie können sich wirklich darauf verlassen, dass keine Schwangerschaft besteht.

Dr.Scheufele und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.