So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20708
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo! Ich war mit meiner 17-jährigen Tochter vor 2 Monaten

Beantwortete Frage:

Hallo!
Ich war mit meiner 17-jährigen Tochter vor 2 Monaten bei Ihrem ersten Frauenartztermin.
Die eigentliche Ärztin ist krank, ihr ca. 70jähriger Vater vertritt sie.
Meine Tochter hat sich die Pille verschreiben lassen und bei einer Ultraschalluntersuchung des Bauchraums stellte der Arzt eine Blutansammlung in der Gebärmutter fest(er sagte was von 1,2 mal 1,4)
Heute waren wir nachdem meine Tochter 2mal ihre Regel hatte zur Kontrolle da.
Es war weniger Blut in der Gebärmutter, aber immer noch was da.
Der Arzt meinte, das passt schon, aber in 2 Monaten solln wir nochmal zur Kontrolle kommen.
Auf mein Nachfragen meinte er nur, ich solle mir keine Sorgen machen.
Kommt Soetwas tatsächlich öfter vor?
Oder solln wir lieber noch einen anderen Gynäkologen aufsuchen?
Herzlichen Dank für Ihre Antwort,
Grüße Singer
Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 2 Monaten.

Hallo,

eine Ansammlung von Blut in der Gebärmutter ist nicht ungewöhnlich und durchaus kein Grund zur Sorge. Sie können also wirklich beruhigt die nächste Kontrolle abwarten.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. N. Scheufele

Dr.Scheufele und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.