So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20613
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Dr Scheufele! Bezüglich meiner Infekte

Beantwortete Frage:

Sehr geehrter Herr Dr Scheufele!Bezüglich meiner Infekte habe ich nun einmal einen anderen Frauenarzt aufgesucht und der rieht mir zu einer Hormontherapie mit Ovestin Ovula (2 Monate lang alle 2-3 Tage ein Zäpfchen). Was halten Sie von dieser Therapieform? Leide seit 15 Jahren oft an Scheidenpilz, in letzter Zeit an bakterielle Vaginose und wir planen im kommenden Jahr eine weitere Schwangerschaft.
Während der Menstruation wird man vermutlich eine Pause mit dem Präparat machen oder trotzdem einführen?Schöne Grüße
Melanie
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 1 Monat.

Hallo Melanie,

eine solche Therapie macht nur Sinn, wenn ein lokaler Hormonmangel festgestellt wurde. Sonst würde ich eher zur Regulierung des Scheidenmilieus mit Milchsäure und eventuell zu einer Impfung mit Gynatren raten.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. N. Scheufele

Dr.Scheufele und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Kann man den Hormonmangel mittels Blutabnahme feststellen?
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 1 Monat.

Ja, auch die Beschaffenheit der Scheidenschleimhaut würde darauf hinweisen.