So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ulrike Winkler.
Ulrike Winkler
Ulrike Winkler,
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 130
Erfahrung:  Praxisinhaberin at Praxis Winkler
66844877
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Ulrike Winkler ist jetzt online.

Hallo,ich habe seit einigen wochen schmerzen in der linken

Beantwortete Frage:

Hallo,ich habe seit einigen wochen schmerzen in der linken brust,angefangen hat es mit meiner katze,wenn ich mich hinlege kommt meine katze und tritt so auf mir rum und schnurrt,dann auf einmal war da ein punkt in der brust wo weh getan hat,aber eben nur wenn ich hingedrückt habe,oder wenn meine katze an diese stelle kam,ich bin erschrocken,und bin aber nicht gleich zum arzt,jetzt ist es schlechter geworden,die linke brust schmerz irgendwie überrall,manchmal denke ich es zieht auch im linken arm,am montag habe ich einen termin beim frauenarzt,(auf den termin mußte ich eine woche warten,die arzthelferin meinte,ich brauche mich nicht aufzuregen,brustkrebs tut nicht weh)ich bin trotzdem gestern noch zu meinem hausarzt um ultraschall machen zu lassen,der sagte mir ,er sieht nichts,aber er hat auch keinen so besonderen ultraschall wie der frauenarzt,der frauenarzt sieht mehr ,kurz gesagt ich habe angst vor brustkrebs,gerade habe ich hinten im nacken links auch noch einen geschwollenen lymphknoten entdeckt,ich bitte Sie um Ihre ehrliche Meinung,mit freundlichen Grüßen
Helga Wagner
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Ulrike Winkler hat geantwortet vor 1 Monat.

Guten Abend, ich kann Sie insofern beruhigen, dass Brustkrebs meist völlig unbemerkt wächst und keine Schmerzen verursacht. Wenn Sie seit einer Weile den schmerzenden Punkt beobachten, liegt es in der Natur der Sache, dass man immer wieder dort tastet - oft verursacht allein das schon mehr Schmerzen. Auch spricht der Schmerz eher für eine Entzündung, als für einen Knoten. Der Lymphknoten am Nacken ist zudem keine typische Lokalisation bei Brustkrebs. Ich denke, Sie können wirklich das Wochenende entspannt abwarten und brauchen nichts Schlimmes zu erwarten. Alles Gute Ihnen - U. Winkler

Ulrike Winkler und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.