So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20467
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Guten Tag, ich hatte am 2.1.17 geschützten

Beantwortete Frage:

Guten Tag,
ich hatte am 2.1.17 geschützten Geschlechtsverkehr mit einer Bekannten, die mir dann am 11.1.17 mitteilte, dass sie möglicherweise schwanger sei, ihre Regel sei seit drei Tagen ausgeblieben. Sie war bereit abzutreiben, ich hatte ihr auch "Schmerzensgeld" dafür gegeben. Inwieweit sie tatsächlich abgetrieben hat, vermag ich nicht zu sagen, ihren Aussagen traue ich nicht (mehr). Optisch sah sie auf jeden Fall zuletzt (letzte Woche) nicht (hoch-) schwanger aus.
Heute Nacht erhalte erhalte ich nun ein Foto von einem Frühchen in einem Inkubator. Sie sagt, es wäre mein Kind. Wegen ihres Stresses sei das Kind früher gekommen, müsste nun aber etwa 2 Monate im Krankenhaus bleiben.
Passt das zeitlich? Oder werde ich hier (wieder) angeschwärzt?
Vielen Dank
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 1 Monat.

Hallo,

wenn man davon ausgeht, dass es durch Ihren Kontakt zur Schwangerschaft gekommen ist, wäre der rechnerische Geburtstermin um dem 01.10. gewesen. Eine Frühgeburt kann dabei durchaus jetzt erfolgt sein, absolute Gewissheit wird Ihnen da wohl nur ein Vaterschaftstest geben können.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. N. Scheufele

Dr.Scheufele und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Herr Dr. Scheufele,vielen Dank. Ergänzend möchte ich noch anmerken, dass der Frauenarzt meiner Bekannten am 26.6.17 eine Bescheinigung ausgestellt hat, dass seine Patientin, also meine Bekannte, nicht mehr schwanger ist. Wie kann ich das einordnen?Vielen Dank