So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20340
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo Dr.Scheufele!Ich dachte nun das mönchspfeffer hat

Kundenfrage

Hallo Dr.Scheufele!Ich dachte nun das mönchspfeffer hat schon geholfen da alle pms Symptome fehlten!Leider müsste ich jetzt feststellen das ich ungewollt schwanger bin!Ich hatte am 27.04.2017 einen medikamentösen Abbruch!Darf man dies nach kurzer Zeit nochmal tun oder ist das für den Körper eine extrem starke Belastung?Bitte denken sie nicht das ich auf Abbrüche stehe aber wie schon so oft geschrieben hat meine Fa mir keine hormonellen Verhütungsmittel gegeben wegen meiner vielen Probleme!Dadurch wurde mit persona verhütet!Mit diesem Resultat!Ich Danke für Ihre Antwort im Voraus!

Gepostet: vor 27 Tagen.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 27 Tagen.

Hallo,

es tut mir sehr leid für Sie, dass es zu diesem Problem gekommen ist.

Gegen eine erneute Schwangerschaftsunterbrechung ist bei diesem zeitlichen Verlauf nichts einzuwenden.

Längerfristig wäre die Anwendung einer Spirale, oder Kupferkette zu überlegen.

Alles Gute für Sie.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Danke!Die Spirale liegt schon im Schrank!Sie sollte bei der kommenden regelblutung eingesetzt werden!Würden sie die medikamentöse Variante oder eher die operative wählen?
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 27 Tagen.

Das operative Vorgehen ist in jedem Fall sicherer, sodass ich eher dazu rate.

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Das geht aber nur mit Vollnarkose?Habe große Angst davor da ein bekannter während einer Vollnarkose wegen herzstillstandes verstorben ist!
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 27 Tagen.

Es handelt sich um eine Kurznarkose, wenn sie von einem Anästhesisten durchgeführt wird, besteht kein Grund zur Sorge.

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Es wird in einer Arztpraxis durchgeführt!Da ist eine Anästhesistin vor Ort!ich bin in der 5. Woche!Eigentlich hätte ich medikamentös vorgezogen!In welcher Hinsicht ist operativ sicherer?
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 27 Tagen.

Die Anästhesistin gibt Ihnen Sicherheit. Der medikamentöse Abbruch gelingt häufig nicht vollständig und macht dann doch noch einen Eingriff notwendig.

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Geht das nicht auch mit einer Betäubung etc..?
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 27 Tagen.

Es ist auch mit einer kurzen Sedierung möglich.

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Es ist ein sehr schwerer schritt !Ich überlege auch ob man in die gleiche Praxis geht wie vor 4 Monaten ohne das man Sinnengemäß verurteilt wird!Das hat nämlich meine Frauenärztin samt Team getan!Das merkt man!
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 26 Tagen.

Sie sollten in dem Fall nicht verurteilt werden. Das Praxisteam ist dazu da, Ihnen zu helfen.

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Danke!Ich finde trotz allem medikamentös besser!Spricht aus ihrer Erfahrung was dagegen 2 mal kurz hintereinander medikamentös abzubrechen?falls es eine Rolle spielt heute ist Tag 31 nach letzter Regel!Ehe alles geklärt ist bin ich bei 40-45!
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 26 Tagen.

Sicher besteht auch diese Möglichkeit. Zu diesem frühen Zeitpunkt ist auch die Erfolgschance gegeben.

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Dankeschön!Ich würde gern sofort nach dem medizinischen Abbruch die mirena setzen lassen!Kann man dies wärend der Abbruchblutung tun?
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 25 Tagen.

Dazu sollte zunächst die Rückbildung der Gebärmutter abgewartet werden. Ich würde dann bei der nächsten Monatsblutung dazu raten.

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 25 Tagen.

Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen,

ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist es,

die Arbeit der Experten durch positive Bewertung (3-5 Sterne) zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war.

Vielen Dank.

MfG,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Die Ärztin wollte sie gleich nach Abgang einsetzen!Soll ich dies lieber verneinen?
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 25 Tagen.

Wie gesagt würde ich eher bei der nächsten Periode dazu raten.

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 24 Tagen.

Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen,

ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist es,

die Arbeit der Experten durch positive Bewertung (3-5 Sterne) zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war.

Vielen Dank.

MfG,

Dr. N. Scheufele