So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ulrike Winkler.
Ulrike Winkler
Ulrike Winkler, Ärztin
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 148
Erfahrung:  Gynäkologie und Geburtshilfe
66844877
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Ulrike Winkler ist jetzt online.

Guten Morgen, wir treffen uns morgen mit Freunden deren

Beantwortete Frage:

Guten Morgen,
wir treffen uns morgen mit Freunden deren 2-jährige Tochter letzte Woche das Dreitagesfieber mit anschließendem Ausschlag hatte. Das Kind selbst wird bei dem Treffen nicht dabei sein. Nur die Mutter und die 3 Monate alte Schwester. Ich bin in der 8-9 Woche schwanger. Unsere Tickets sind bereits gebucht - Kann ich zu dem Treffen mit oder soll ich lieber zu Hause bleiben?
Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Ulrike Winkler hat geantwortet vor 3 Monaten.

Guten Morgen - in der Tat ist die Entscheidung in diesem Fall nicht leicht. Eine Gefahr der Ansteckung ist äußerst gering, aber nicht ausgeschlossen. Nahezu alle Erwachsenen sind immun da Sie die Infektion in ihren ersten 1-2 Lebensjahren durchgemacht haben. Einige wenige besitzen jedoch keinen Schutz. Dass sich das 3 Monate alte Baby angesteckt hat, ist leider nicht unwahrscheinlich. Am sichersten wäre, wenn Sie Ihren Antikörpertiter bestimmen lassen würden - die Frage ist nur, ob das wegen dem Wochenende noch klappt. Dann wären Sie auf der sicheren Seite. Steckt sich eine Schwangere an, kann es leider zu ernsthaften Problemen kommen. Daher kann ich Ihnen lediglich den Rat geben, den Titer bestimmen zu lassen oder leider nicht mitzufahren. Liebe Grüße, Ulrike Winkler

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Viele Dank - ich müsste mit der Freundin auch zusammenarbeiten.
Muss ich also hier zum Frauenarzt und mit für die Zeit krank schreiben lassen?
Sie wird die kleine Tochter immer wieder zum stillen in den Betrieb gebracht bekommen.
Experte:  Ulrike Winkler hat geantwortet vor 3 Monaten.

Man würde in dem Fall den Antikörpertiter bestimmen und Sie für den einen Tag, bis er bestimmt ist ggf Krankschreiben. Alternativ müsste die Kollegin Ihr Kind einfach nicht in Ihrer Nähe stillen.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Danke nochmal.
Der Hausarzt der Kollegin meinte, dass das Kleine durch den Nestschutz noch geschützt sei und sich nicht anstecken könnte. Verwirrend. Kann ich den Titer im Krankenhaus bestimmen lassen oder muss ich dazu zum Frauenarzt - meiner hat momentan Urlaub.
Experte:  Ulrike Winkler hat geantwortet vor 3 Monaten.

Auf den Nestschutz würde ich mich nicht verlassen. Der Hausarzt kann das auch bestimmen, evt müssen Sie es nur selber zahlen ...

Ulrike Winkler und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Gut, dann werde ich mich an meinen Hausarzt wenden, er müsste mich ja dann auch krank schreiben.
Danke ***** ***** schönen Tag