So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20076
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Guten Tag,bei mir ist ein Chondrom Vaginalwand entfernt

Kundenfrage

Guten Tag, bei mir ist ein Chondrom Vaginalwand entfernt worden. oder habe ich das fremdwort falsch verstanden....war es das Wort für Feigwarzen....kommt doch vom Virus HPV...hat er etwas von gesagt?Kann das bösartig werden bzw.kann noch etwas nachkommen? Mein arzt meinte muss man nichts unternehmen. Könnten sie mir etwas dazu sagen? Danke! MFG ***

Gepostet: vor 11 Monaten.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 11 Monaten.

Hallo,

ich vermute, dass es sich dabei im ein Condylom gehandelt hat. Dies hat keinerlei ernsthafte Folgen und mit der Entfernung ist das Problem gelöst, es besteht hier also wirklich keinerlei Grund zur Sorge.

Mit freundlichen Grüssen,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.

Ja....genau habe mich verguckt.

Ist das keine Warze, die Gebärmutterhalskrebs auslösen kann.?Soll nochmal zur kontrolle......weshalb? Weil die wieder kommen können?

Hat mir jetzt jemand gesagt

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 11 Monaten.

Ein Krebsrisiko ist in einem solchen Fall wirklich äusserst gering. Eine Kontrolle dient nur dazu, die Wundheilung zu beurteilen.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.

Das ist doch das deutsche Wort für Feigwarze oder?

Aber man sagt doch, dass der Virus HPV Gebärmutterhalskrebs auslöst....stimmt das nicht?

Diese Warze hat doch auch den Erreger....sagte doch der Arzt....habe mich irgendwann mal mit dem HPV infiziert.

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 11 Monaten.

Diese Warzen sinf durch HPV-Infektion bedingt. Statistisch ist dabei das Risiko für Gebärmutterhalskrebs etwas erhöht, wenn Sie Ihre regelmässigen Vorsorgeuntersuchungen einhalten, besteht aber wirklich kein Grund zur Sorge.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.

Und sollte man die Vorsorge dann halbjährlich machen?

Oder auch ein HPV Test?

Wenn ich die Vorsorge einhalte kann auch doch eigentlich kein Krebs bekommen oder?

Werden dann doch schon Vorstufen erkannt.

Ich gehe immer seit dem 20 Lebensjahr zur Vorsorge.

I

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 11 Monaten.

Die jährliche Vorsorge reicht aus, Sie gehen dann wirklich kein Risiko ein.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.

ich hatte noch gefragt, ob ein hpv-test für mich gut wäre?

man sagt doch immer, dass der pap-abstrich auch nicht immer genau ist.

was sagen sie dazu?

bin echt verunsichert

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 11 Monaten.

Da bei Ihnen ein Condylom vorhanden war, würde der HPV-Test auch positiv ausfallen, macht aber in dem Fall wenig Sinn.

Wie gesagt sind Sie mit der regelmässigen Vorsorge auf der sicheren Seite.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.

eine frage hätte ich noch.

kann ich denn überhaupt krebs entwickeln, wenn ich jedes jahr hingehe zum pap-abstrich?

weil dort werden doch schon frühstadien erkannt?

gibt es noch einen besseren test für selbstzahler?

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sinn der Vorsorge ist, schon Vorstufen einer Krebserkrankung zu erkennen, deshalb entsteht Ihnen so eben kein Risiko.

Die Routineuntersuchungen sind absolut ausreichend.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.

gibt es denn noch einen besseren test....bzw.abstrich, den man selber bezahlen kann?

es ist mir auch schon gesagt worden, dass beim pap auch etwas übersehen werden kann.

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 11 Monaten.

Der PAP-Abstrich ist zuverlässig, darauf können Sie sich verlassen.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.

ich verstehe bloß nicht, warum im februar garnichts verändert war auf grund der warze....wie kann das sein?Mir hat gerade eine Krankenschwester gesagt, das die Feigwarzen richtig gefährlich werden können.Sagen sie mir bitte die Wahrheit....stimmt das?

ich habe jetzt schon zweimal gefragt, ob es noch einen besseren test gibt?

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 11 Monaten.

Wie ich Ihnen geschrieben habe, ist der PAP-Abstrich absolut zuverlässig, eine bessere Alternative gibt es nicht.

Auch dass Feigwarzen harmlos sind, habe ich Ihnen versichert, wenn Sie einer solchen, unsinnigen Aussage einer Krankenschwester mehr Glauben schenken wollen, steht Ihnen das natürlich frei.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.

das habe ich damit nicht gemeint....nur das man schon gefährdeter ist, wenn man feigwarzen mit dem erreger hpv hatte.....stimmt doch oder?das war ja bei mir eine knipsbiopsie....das ist doch ein befund....kann doch jetzt immer noch etwas kommen oder?

kann man eigentlich so schnell krebs bekommen beim jährlichen abstrich?

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 11 Monaten.

Feigwarzen sind grundsätzlich gutartig. Nur ist das Risiko, an Gebärmutterhalskrebs zu erkranken, statistisch gesehen höher. Davor sind Sie aber bei regelmässigen, jährlichen Kontrollen geschützt.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.

kann denn in einem jahr gebärmutterhalskrebs entstehen?

mein pap-abstrich war im februar pap 1....ist ja ein normaler befund....die feigwarze ist vor 14 tagen entfernt worden

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 11 Monaten.

Eine Krebserkrankung ist in Ihrem Fall ausgeschlossen.

Bitte denken Sie an eine freundliche Bewertung meiner Arbeit (3-5 Sterne), vielen Dank.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.

eine frage dazu.....muss ich den hautarzt zum schauen informieren?

es kann sich ja auch irgendwo auf der haut bzw.genitalien weisser hautkrebs bilden.

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 11 Monaten.

Eine hautärztliche Beurteilung ist dabei nicht notwendig.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.

es ist mir aber bekannt, dass durch diesen virus hpv sich auch hautkrebs in den genitalien bilden kann....stimmt das nicht?

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 11 Monaten.

Nein, davon ist nicht auszugehen.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.

bin total verunsichert.....wielange braucht denn gebärmutterkrebs?

mein pap war die ganzen jahre normalbefund

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 11 Monaten.

Ich weiss nicht, ob Sie meine Antworten nicht lesen, oder nicht verstehen.

Bei regelmässiger Vorsorge besteht für Sie keine Gefahr.

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 10 Monaten.

Nach den vielen, geduldigen und wirklich ausführlichen Stellungnahmen zu Ihren Fragen geben Sie eine negative Bewertung meiner Arbeit ab?

Für Patienten dieser Art ist mir meine Zeit dann wirklich zu schade.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.

mir ist die zeit auch zu schade für ärzte, die sowas von sich überzeugt sind.

ich bin zwar kein arzt aber nicht ganz dumm.

das mit dem gebärmutterhalskrebs wird bloß als harmlos dargestellt.

ich bin wohl jetzt mehr gefährdet.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie