So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 19843
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

habe bis vor 4 Jahren mit Spirale und zuletzt Pille verhütet. In den l

Kundenfrage

Hallo, ich bin 35 Jahre alt. Ich habe bis vor 4 Jahren mit Spirale und zuletzt Pille verhütet. In den letzten 4 Jahren habe ich Haarausfall und meine Periode ist eigentlich nur einen Tag da und eher dunkel, am 2trn Tag, geht es schon aus. Desweiteren habe ich seit einem Jahr sehr starke (ich krümme mich vor Schmerz) Krämpfe währenddessen. 2 Tage nach der vorletzten Periode bekam ich wieder Blutungen, diesmal ohne Schmerzen. Und am Morgen auf der Toilette kamen Ca 2 handvoll leberartiges Gewebe aus mir raus. Die letzte Periode war dann seit langem mal wieder normal (4-5 Tage Dauer und keine Krämpfe). Dieses Mal hab ich wieder nur einen Tag Blutungen mit starken Krämpfen. Meine Hormone wurden in der Vergangenheit mehrmals untersucht und es sei angeblich immer alles gut. Mein Frauenarzt meinte, das mit dem Gewebe könne es mal geben, da müsse man nur danach schauen, wenn es öfters so wäre... Ich habe auch ganz arge Magen-Darm Probleme fast jeden Tag bin ich aufgebläht wie im 6ten Monat, egal, was ich esse... Wäre evtl auch an Endometriose zu denken...?
Gepostet: vor 11 Monaten.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 11 Monaten.

Hallo,

einen Zusammenhang mit Endometriose halte ich in dem von Ihnen geschilderten Fall durchaus für möglich, sicher abklären lässt sich das allerdings leider nur auf dem Wege einer Bauchspiegelung.

Ich würde zur Anwendung von Mönchspfeffer raten (z.B. Agnucaston, rezeptfrei in der Apotheke), der eine zyklusregulierende Wirkung hat. Bringt das keine Besserung, wäre die Spiegelung in Erwägung zu ziehen.

Alles Gute für Sie.

Mit freundlichen Grüssen,

Dr. N. Scheufele

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrte Patientin,
da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist es, die Arbeit der Experten durch positive Bewertung (3-5 Sterne) zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie