So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20188
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Tansplantation der Gebärmutter, wie hoch ist das Risiko bei dieser OP?

Kundenfrage

unsere Schwiegertochter hat keine Gebärmutter, doch sie wünschen sich sehnlichst ein Kind, jetzt haben sie sich zu dieser Studie TRansplantation entschlossen, wie hoch ist das Risiko bei dieser OP?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo,

das Risiko der OP ist relativ gering, allerdings ist auch der Erfolg fraglich. Oft kommt es zur Abstossung der eingesetzten Gebärmutter und auch die Gefahr einer Fehlgeburt ist erhöht.

Eine Alternative könnte die Inanspruchnahme einer Leihmutter sein, die im Ausland möglich ist, siehe z.B. hier:

http://leihmutterschaft1.de/?utm_source=google&utm_medium=cpc&utm_campaign=389923391&utm_content=104065944551&utm_term=leihm%C3%BCtter&gclid=CIDL-6PJqc0CFcFsGwodPsIFCQ

http://www.leihmutter-schaft.de/?gclid=CPea4arJqc0CFTAz0wodgBAAoQ

Alles Gute für Ihre Schwiegertochter.

Mit freundlichen Grüssen,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Danke für Ihre Antwort,
wie ist es, die Mutter unserer Schwiegertochter möchte ihre Gebärmutter für die Tochter Transplantieren lassen, sie ist über 50jahre alt, stellt das ein Problem dar, da unsere Schwiegertochter Indonesierin ist, muss ihre Mutter jetzt nach Deutschland kommen um alles Ärtzlich abzuklären, auf was muss man da achten? Könnte die OP auch zum Tode führen?
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 1 Jahr.

Keine Sorge, ein Todesrisiko besteht in dem Fall ganz sicher nicht. Es würde vorher von den behandelnden Ärzten sorgfältig abgeklärt, ob das Organ für die Übertragung geeignet ist.

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte Patientin,
da Sie meine Antwort auf Ihre Frage noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist es, die Arbeit der Experten durch positive Bewertung (3-5 Sterne) zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie