So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20349
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Zyste am Eierstock

Kundenfrage

Guten Abend, Herr Dr. Scheufele, die bei festgestellte Zyste am Eierstock ist als 'vorausichtlich' gutartig eingestuft worden. Da ich über 70 Jahre alt bin, hat "sie da nichts zu suchen" und soll entfernt werden. eine Überweisung ins Krankenhaus habe ich schon bekommen, die Voruntersuchung dort hat auch stattgefunden. Die Meinung dort ist die selbe wie bei meinem Arzt. Mein Tochter meint, ich müsste diese kleine OP unbedingt in einer zertifizierten Klinik machen lassen. Es könnte ja evtl. doch eine bösartige Zysste sein, und wenn sie verletzt würde,streut der Inhalt. Die Eierstöcke sollen übrigens beide mit entfernt werden. Wie ist Ihre Meinung dazu?

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo,Zysten dieser Art sind wirklich in den weitaus meisten Fällen gutartig. Zudem kann dazu allein durch den Ultraschall schon eine recht eindeutige Beurteilung erfolgen, sodass ich in der Hinsicht keinen Grund zur Sorge sehe. Das geplante Vorgehen ist die richtige Reaktion, es handelt sich dabei um einen minimal-invasiven Routineeingriff, ein Grund zur Sorge besteht hier sicher nicht.Ich wünsche Ihnen alles Gute für den weiteren Verlauf. Mit freundlichen Grüssen,Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Patientin,da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist es, die Arbeit der Experten durch positive Bewertung (3-5 Sterne) zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank. MfG,Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Danke, ***** ***** Scheufele für Ihre schnelle Antwort.

Es bleibt allerdings die Frage:ist zertifiziertes Krankenhaus notwendig???

Ich möchten meiner Tochter die Angst nehmen.

Viele Grüße

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 1 Jahr.
Wie gesagt handelt es sich dabei um einen Routineeingriff, jede gynäkologische Abteilung einer Klinik ist für die Durchführung geeignet.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Danke ***** *****ür diese Nachricht. Wann wäre denn ein zertifiziertes KKH sinnvoll?

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 1 Jahr.
Das würde ich nur für notwendig halten, wenn es um einen ganz speziellen Eingriff ginge. Das hier geplante Vorgehen ist wirklich Standard und wird von jeder gynäkologischen Klinik beherrscht.
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Patientin,da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist es, die Arbeit der Experten durch positive Bewertung (3-5 Sterne) zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank. MfG,Dr. N. Scheufele