So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20195
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Absetzen hormoneller Präparate

Kundenfrage

Ich habe nach 12 J Presomen comp. schleichend abgesetzt, parallel Hormonyoga gemacht, schon während des Ausschleichens massive Probleme: erwachen um 2 Uhr morgens Herzrasen, nicht wieder einschlafen, max 2 bis 3 Std. Schlaf. Habe jetzt Progesteron bioidentisch, plus Oekoil-Creme und Zäpfchen. Progesteron 200 - 300 mg abends, Beginnende Inkontinenz, Schmerzen im Urogenitalbereich, starker Harndrang, konnte leicht gemildert werden durch Zäpfchen und Creme. Ich bin verzweifelt, wielange dauern solche Entzugserscheinungen, was geht alternativ, ich möchte ungern zu Presomen zurück, muss aber als niedergelassene Psychologin arbeits-fähig bleiben. Wie weiter?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo,
ich würde in diesem Fall zur Anwendung von Remifemin, oder Klimaktoplant raten (rezeptfrei in der Apotehke), mit beiden Präparaten mache ich gute Erfahrungen. Tritt damit keine schnelle Besserung ein, wäre auch eine zusätzliche Kontrolle der Schilddrüsenwerte ratsam.
Ich wünsche Ihnen eine baldige Lösung des Problems.
Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Das ist leider keine gute Antwort, bei meinen massiven Schlafproblemen haben diese Mittel nicht gewirkt.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ich habe nicht den Eindruck, dass hier kompetent geantwortet wurde auf meine Fragestellung bzgl. z. B. wie lange Entzugserscheinungen nach Absetzen der Hormone anhalten etc.
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo,
dass Sie mit den genannten Präparaten bereits Erfahrungen gesammelt hatten, war aus Ihrer Frage nicht ersichtlich.
Grundsätzlich geht man nach dem Absetzen hormoneller Präparate von einer Umstellungsphase von bis zu 3 Monaten aus. Wenn dann keine Besserung eintritt, wäre doch eine erneute Anwendung von Hormonen in Erwägung zu ziehen.
MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie