So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Gehring.
Dr.Gehring
Dr.Gehring,
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 24400
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Gehring ist jetzt online.

Depressive Verstimmungen nach Hormoneinnahme

Kundenfrage

Mein Name ist **** ich habe schon mal mit Dr. Scheufle geschrieben. Während einer generalisierten Angsterkrankung traten plötzlich starke depressive Verstimmungen ein. zur Info - seit einer Krebserkrankung 1995 nehme ich Hormone mittlerweile nur noch leichte - Estrifam 1 mg. Vor der Angsterkrankung war ich sehr krank mit einer Backteriellen Infektion, in der Zeit habe ich oft vergessen die Hormone zu nehmen und wegen der Angsterkrankung war ich in einer stationären Psycho Therapie wo ich auch öfter vergaß die Hormone zu nehmen. Durch Zufall stellte ich dann fest das die Depressiven Verstimmungen immer dann schlimm waren wenn ich die Hormone nahm. Nach einem Gespräch mit meiner Frauenärztin setzte ich die ab. Habe hier mit Dr. Scheufle auch darüber geschrieben der es auch so sah. Was nun nach dem absetzten seit 14 Tagen, schlimm geworden ist, ist eine große Unruhe in mir. Kommt das vom absetzten der Hormone ? Oder sind das noch Symphtome der abklingenden Angsterkrankung?

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Gehring hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Tag,
Die innere Unruhe ist als Symptom der abklingenden Angsterkrankung zu werten. Oft hilft dagegen Lasea gut, ein rezeptfreies Lavendelölpräparat, das Si versuchen könnten. Es war sicher klug, die Hormone abzusetzen.
Alles Gute!
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Mit Medikamenten bin ich über Vorsichtig. Ich bin trockene Alkoholikerin

seit 1981 trocken :-) und das soll auch so bleiben.

Ich habe mal mit Baldrian Dragee von Abtei schlimme Erfahrung gemacht, es ging mir Gefühls Mässig sehr schlecht, bis ich feststellte das da 70% Ethanol - Trockenalkohol drin ist.

Aber wenn ich weiß das die Unruhe zu der Angsterkrankung gehört kann ich es aushalten, weiß ich das es vergeht oder bleibt das ?

Die Angst ist mittlerweile fast ganz abgeklungen - Gott sei Dank

Wie lange kann so eine Unruhe noch anhalten - fühlt sich nicht gut an sich immer getrieben zu fühlen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie