So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20337
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Gebärmutter wegen übergroßes Myom ca 2kg entfernt

Kundenfrage

Hallo Bei mir wurde vor acht Wochen die Gebärmutter wegen übergroßes Myom ca 2kg entfernt. Mein Bauchschnitt ist ca 20cm lang, 5cm über den Bauchnabel. Ist es normal das man immer noch ein leichtes Ziehen im Bauch hat.Schone mich noch gut gehe aber Sparzieren ca 2 stunden verteilt am Tag. meine zweite Frage ist, ab wann kann man wieder Sport machen (laufen). Ich bin 52 Jahre alt. MFG.***

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,
allgemein rechnet man nach einem solchen Eingriff mit einer Heilungsphase von 4-6 Wo*****, *****n kann die körperliche Belastung langsam wieder gesteigert werden. Wenn bei Ihnen im Narbenbereich nach wie vor Beschwerden auftreten, würde ich zu einer Kontrolluntersuchung raten, um eine Blutergussbildung, oder Verwachsungen auszuschliessen.
Ich wünsche Ihnen alles Gute für den weiteren Verlauf.
Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,
da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch positive Bewertung zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.
MfG,
Dr. N. Scheufele