So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20212
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Meine Freundin hatte vor kurzem eine Blasenentzündung und bekam

Kundenfrage

Meine Freundin hatte vor kurzem eine Blasenentzündung und bekam Antibiotika verschrieben. Diese nahm sie bis vor ca. 5 Tagen.
Weiterhin nahm sie nebenbei die Antibabypille und nimmt heute die letzte Pille ihres Blister.
Gestern kam es zum Geschlechtsverkehr mit einem Kondom. Jedoch ist dieses wohl gerissen.
Welche Wahrscheinlichkeit besteht für eine Schwangerschaft aufgrund der Wechselwirkung zwischen Antibiotika und Pille?
Welche Möglichkeiten haben wir eine Schwangerschaft jetzt zu verhindern?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,
wenn es sich um ein Antibiotikum gehandelt hat, das die verhütende Wirkung der Pille beeinträchtigt, besteht der Schutz erst wieder, wenn nach Ende der der antibiotischen Behandlung 7 Pillen in Folge eingenommen wurden. Kommt es vorher zu ungeschütztem GV, käme die "Pille danach" in Frage, am Wochenende kann dazu der hausärztliche Dienst, oder die Ambulanz einer Klinik ein Rezept ausstellen.
Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie