So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schröter.
Dr. Schröter
Dr. Schröter, Frauenarzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 473
Erfahrung:  Präventionsmediziner, Onkologisch verantwortlicher Arzt
67160449
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr. Schröter ist jetzt online.

Guten Abend,So langsam weis ich keinen Ausweg mehr,

Kundenfrage

Guten Abend, So langsam weis ich keinen Ausweg mehr, meiner Tochter Yasmin 19 Jahre, geht es circa seit zwei Jahren nach einer HPV Impfung sehr schlecht. Sie hat nach der Impfung Pfeiffersches Drüsenfieber bekommen, danach Toxoplasmose, Mandeln wurden Ihr vorsorglich entfernt, Not OP Blinddarm und immer wieder circa alle zwei Wochen oder wöchentlich einen Tag um 40 grad Fieberschübe, das ist mittlerweile besser geworden jetzt ist es nur noch alle vier Wochen. Ständige Drüsenschwellung besonders am Hals, ihr Blut weist seit zwei Jahren immer einen erhöhten Entzündungswert auf und die Abstriche beim Frauenarzt sind seit dem auch schon auf Grad 3, was vorher immer in Ordnung war. Circa seit einem halben, dreiviertel Jahr hat sie mit Einblutung in den Eierstöcken und Zysten zu tun. Wir sind seit einem Jahr in der Hämatologie Uni- Klinik Magdeburg in Behandlung, doch die finden seither nichts und ich habe den Eindruck das Sie da auch langsam nicht mehr weiter wissen. Zusätzlich sind wir bei einer Heilpraktikerin in Behandlung, mittlerweile nehmen wir jeden Strohhalm. Ich hoffe das Sie uns evtl. weiterhelfen oder eine Idee hätten. Denn die meisten Ärzte verneinen es, das es an der HPV Impfung liegen könnte. Ich möchte nur das meine Tochter gesund wird. Ich Danke ***** ***** freundlichen Grüßen ***

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Gehring hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Abend,
danke ***** ***** Vertrauen. Da ich aber keine Gynäkologin bin, bin ich auf Justanswer nicht befugt, Ihnen auf diesem Gebiet Auskunft zu geben.
Darum gebe ich diese Frage weiter an die Frauenärzte und bitte um Verständnis.
Alles Gute!
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Dankeschön aber bekomme ich jetzt automatisch eine neue Antwort von den Frauenärzten oder muss ich jetzt noch einmal bezahlen. Denn leider hilft uns das ja so auch nicht weiter.

Vielen Dank für Ihre Zeit und einen schönen Abend

Mit freundlichen Grüßen

***

Experte:  Djimikaja hat geantwortet vor 2 Jahren.

SERVICE-MITTEILUNG

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected]

oder

Tel.:
0800(###) ###-####/span>

Montags bis Freitags von 10:00-18:00 Uhr

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team