So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20329
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

liserdol,eine halbe tablette. Reicht die dosis um schwanger

Kundenfrage

nehme seit mitte september liserdol,eine halbe tablette am Abend.Reicht die dosis aus um schwanger zu werden??

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,
üblich ist bei Liserdol, die Dosis langsam bis zu 3x1 Tablette zu steigern. Massgebend ist dabei aber jeweils der Prolaktinspiegel, der regelmässig kontrolliert werden sollte. Kommt der bei Ihrer Dosierung in den Normbereich und tritt ein regelmässiger Zyklus ein, ist die Chance auf eine Schwangerschaft gegeben.
Ich hoffe für Sie auf einen baldigen Erfolg.
Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

der prolaktinspiegel lag bei 29 oder 30

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 2 Jahren.
ok, eine gute Voraussetzung für eine Schwangerschaft wäre ein Wert unter 23. Es bliebe jetzt der weitere Verlauf abzuwarten, um über eine eventuelle Dosiserhöhung entscheiden zu können.
MfG,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,
da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch positive Bewertung zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.
MfG,
Dr. N. Scheufele