So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20328
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe folgendes Problem.

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe folgendes Problem. habe vor 7tagen eine hormontherapie begonnen .habe morgens 1 hub gynokadin gecremt ,und habe nach 5 tage starke bauchschmerzen bekommen ,dann hab ich die behandlung abgebrochen ,nun mein problem die bauchschmerzen hab ich noch und da die schleimhaut sich ja abbauen soll hab ich nun nochmal ein paar tage utrogest vaginal genommen ,ich weiß einfach nicht ob es nun zu einer abstossung kommt ,wasist nun am besten zu tuen ,mit meinem arzt konnte ich darüber nicht mehr reden da er sehr verärgert war ,da er mir 2 hub verschrieben hatte und ich das nicht eingehalten hab ,die het wurde begonnen da mein blutdruck sehr angestiegen war
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

ein Bluthochdruck spricht allgemein gegen eine Hormontherapie. Die aufgebaute Gebärmutterschleimhaut sollte durch das Utrogest abbluten, zunächst wäre da der weitere Verlauf abzuwarten. Falls die Beschwerden weiter anhalten, wäre eine abklärende Untersuchung zum Wochenbeginn zu empfehlen.
Ich wünsche Ihnen eine schnelle Besserung.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

gynokadin hab ich 6 tage genommen ,1 hub ,-ohne utogest,erst danach seid 2 tagen hab ich angefangen utrogest zu nehmen ,soll ich das noch ein paar tage so weitermachen und wird die blutung durch die het sehr stark ausfallen

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Erneut posten: Antwort kam zu spät.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Erneut posten: Antwort kam zu spät.
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

ich würde dann zur weiteren Anwendung von Utrogest für insgesamt 7 - 10 Tage raten. Die Blutung sollte danach in üblicher Stärke verlaufen.

MfG,
Dr. N. Scheufele