So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20203
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo, meine Tochter, 19, hatte vor vier Wochen die letzte

Kundenfrage

Hallo,
meine Tochter, 19, hatte vor vier Wochen die letzte Regel. Vor 2 Wochen war sie wg
Scleudertrauma 4 Tage im Krankenhaus und hat Schmerzinfusionen bekommen. Die Woche danach noch Ibuprofentabletten 3x täglich 400mg. Jetzt ist die Regel seit ca 1 Woche überfällig. 3x Frühtest war negativ. Kann sie trotzdem schwanger sein? Sie hat seit 2 Tagen eine braune leichte Schmierblutung und ziehen in den Brüsten ( hatte sie bisher nicht)
Können Schmerzmittel die Regel verschieben? Was ist wenn sie schwanger wäre, Schaden Voltaren und Ibuprofen dem Kind.
Danke XXXXX XXXXX Anwort
MfG
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

er hormonelle Zyklus ist ein recht labiler Vorgang, der durch vielerlei Faktoren, wie z:B. Stress, Klimawechsel, Medikamente, Infektionen, beeinflusst werden kann. So kommt es leicht mal zu einer solchen Verspätung der Blutung, ohne dass eine Schwangerschaft besteht und der geschilderte Ablauf kann dabei durchaus als Ursache gesehen werden. Auch reagieren die handelsüblichen Tests ab dem Zeitpunkt der zu erwartenden Menstruation sehr zuverlässig, sodass ich bei Ihrer Tochter nicht von einer Schwangerschaft ausgehen. Anderenfalls würden aber auch die genannten Medikamente keinen Schaden anrichten. Zunächst wäre jetzt einfach der weitere Verlauf abzuwarten.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch eine positive Bewertung zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie