So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 19976
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Ich habe bereits seit einem halben Jahr starke Beschwerden

Kundenfrage

Ich habe bereits seit einem halben Jahr starke Beschwerden wegen B Streptokoken!
Es wurde ein hoher Anzahl in meinem Blutbild gefunden.
Habe bereits 3 verschiedene Antibiotika genommen, doch nichts hilft!!!

Ich bin erst 33 und bin absolut verzweifelt!!!!

Können Sie mir bitte helfen???

Was soll ich tun??

Kann eine Pilzinfektion im Munde auch die Folge von B Streptokoken sein??
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Gehring hat geantwortet vor 3 Jahren.

Dr. Höllering :

Guten Abend,

Dr. Höllering :

Pilze im Mund sind nicht Folge der Streptokokken, sondern der vielen Antibiotika.

Dr. Höllering :

Welche Beschwerden haben Sie von den Streptokokken?

JACUSTOMER-slktkadk- :

Guten Abend,

JACUSTOMER-slktkadk- :

leider viele: Fieber, Schüttelfrost, Vaginale Schmerzen, Bauchschmerzen, gelegentlich Ausfluss! Und das seit einem halben Jahr!!! und nichts hilft!!!

Dr. Höllering :

Dann solle man noch einmal schauen, ob all diese Beschwerden tatsächlich diesen Streptokokken zuzuordnen sind.

Dr. Höllering :

Hat man eine Blutkultur abgenommen? Antibiogramme gemacht?

JACUSTOMER-slktkadk- :

Mein Blutbild ist in Ordnung, ausser einer enorm hohen Anzahl von B Streptokokken!

Dr. Höllering :

Wie genau hat man diese Streptokokken gefunden? Mit welcher Methode?

JACUSTOMER-slktkadk- :

Bitte helfen Sie mir, ich bin wirklich am Ende! Sie haben mir Blut abgenommen und einen vaginal Abstrich!

JACUSTOMER-slktkadk- :

Ich habe auch eine enorme verschleimte Nase und Huste schleimig!

Dr. Höllering :

Ich kann Ihnen nur helfen, wenn Sie mir genauer Angaben machen. Normalerweise macht man ein Antibiogramm. schaut also, gegen welche Antbiotika ein Keim empfindlich ist.

Dr. Höllering :

Welche Ärzte haben die Diagnose gestellt? Internisten?

JACUSTOMER-slktkadk- :

Frauenärzte

Dr. Höllering :

Ok, danke. Ich gebe dann an unser Frauenärzte weiter.

JACUSTOMER-slktkadk- :

kann mir jemand weiterhelfen??

Dr. Höllering :

Wir werden sehen. Ich habe die Frage weiter gegeben.

JACUSTOMER-slktkadk- :

können Sie mir noch etwas wegen der Pilzgeschichte im Mund raten??? Ich habe schon Medikamente, Lösungen, Salben, alles benutzt, doch nichts schlägt an!

JACUSTOMER-slktkadk- :

Sind die Symptomatiken die ich Ihnen geschildert habe typisch für die B Streptokokken??

Experte:  Djimikaja hat geantwortet vor 3 Jahren.

SERVICE-MITTEILUNG

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht abschließend beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage erneut veröffentlicht, damit unsere Experten sich mit Ihrem Problem beschäftigen können.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected]

oder

Tel.: 0800 1899302
Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

wie die geschätzte Kollegin schon schrieb, ist in diesem Fall der wichtigste Schritt, eine umfassende Abklärung in Form von Abstrich- und Laboruntersuchung einschliesslich eines sog. Antibiogramms durchzuführen. Da Streptokokken häufig Resistenzen gegen eine Vielzahl von Wirkstoffen bilden, ist es nur so möglich, das zur wirksamen Behandlung geeignete Präparat zu finden, um dann erfolgreich behandeln zu können. Die massive Ausbreitung der Infektion lässt zudem darauf schliessen, dass bei Ihnen zudem eine Abwehrschwäche besteht, die eine Heilung erschwert. Raten würde ich deshalb zur zusätzlichen Anwendung eines immunsteigernden Präparates wie Orthomol, oder Echinacin. Zur Behandlung des Pilzbefalls im Mund ist ein Medikament wie Nystatin acis Mundgel geeignet.
Ich wünsche Ihnen eine schnelle Besserung.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch positive Bewertung zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie