So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20344
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Guten Abend, mein Gebärmutterhals ist regelmäßig (jeden Monat)

Kundenfrage

Guten Abend,
mein Gebärmutterhals ist regelmäßig (jeden Monat) verklebt und muss dann von meinem Gynäkologen in der Praxis geöffnet werden, was sehr schmerzhaft ist.
Gibt es eine sanftere Alternative, damit der Zervixschleim abfließen kann?
Was passiert, wenn der Zervixschleim sich von 2 Monaten angesammelt hat, wenn keine Gebärmutter mehr vorhanden ist? (Enfernung der Gebärmutter 2008)
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

ernste Folgen hat eine solche Ansammlung des Schleims nicht, allenfalls könnte eine Entzündung resultieren, wenn er über längere Zeit nicht abfliesst. Raten würde ich zu einer operativen Dehnung unter örtlicher Betäubung. Lässt sich das Problem damit nicht beheben, wäre die Entfernung des Gebärmutterhalses in Erwägung zu ziehen, um eine dauerhafte Lösung zu erzielen.
Ich wünsche Ihnen eine schnelle Besserung.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch positive Bewertung zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele