So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 19981
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

hallo , meine frage ist ich bin 2 wochen uberfallig war letzten

Kundenfrage

hallo , meine frage ist ich bin 2 wochen uberfallig war letzten dienstag und heute beim hausarzt zum ulltraschall.
beide male hiess es ich hab gebarmutter schleim viel er konnte aber keine schwangerschaft feststellen nun uberwies er mich zum frauen arzt wo ich in 1.5 wochen hin soll. was bedeitet das den allles wie hoch ist die chance schwanger zu sein.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

im Falle einer Schwangerschaft sollte zu diesem Zeitpunkt ein deutlicher Nachweis per Ultraschall gelingen, sodass ich davon nicht ausgehe. Eher handelt es sich um eine (harmlose) hormonelle Regulationsstörung, auch eine Eierstockzyste kann dabei eine Rolle spielen. Der Frauenarzt wird dies durch Untersuchung abklären und die Blutung dann je nach Befund durch kurzzeitige Anwendung eines Hormonpräparates (Gestagen) auslösen.
Ein Grund zur Sorge besteht dabei aber nicht.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch positive Bewertung zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie