So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20344
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Guten Tag, Ich hab ein Problem. Ich bin von der Pille zum

Kundenfrage

Guten Tag,
Ich hab ein Problem. Ich bin von der Pille zum nuvsring gewechselt. Der erste Zyklus war bis auf leichtes Bauchziehen zu Beginn frei von Nebenwirkungen. Seit Beginn des 2. Zyklus ( jetzt 2. Woche) haben sich starke Nebenwirkungen aufgezeigt. Ich hab Schmerzen in Armen und vor allen Dingen beinen, Kopfschmerzen und starke depressive Stimmung. Auf Nachfrage bei der Frauenärztin im Krankenhaus habe ich den Ring Grade eben raus genommen. Jetzt frag ich mich ob ich einfach meine alte Pille wieder nehmen kann und ob ich dann überhaupt noch geschützt bin. Ich hatte in diesen Zyklus noch kein Grschlechtsverkehr.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

Sie können in dem Fall "nahtlos" wieder zurück zu Ihrer Pille wechseln und heute die erste einnehmen, sollten dann aber bitte bis zur Einnahme von 7 Pillen zusätzlich verhüten. Danach ist der Schutz wieder gegeben.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch eine positive Bewertung zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele